Im portugiesischen Alentejo soll der „Beste Polo Club der Welt“ entstehen. Geplant wird das spektakuläre Projekt von dem Visionär, der auch das legendäre WM-Quartier fuer den deutschen Fußballweltmeister in Brasilien 2014 gebaut hat. Ein Land auf Weltmeisterkurs – für den besten Polo Club der Welt.

Es sind diese fast magischen Momente, in denen man begreift, dass gerade ein neuer Stern am Himmel aufgeht, eine neue Geschichte beginnt, von der man sich einfach nur wünscht, ein Teil zu sein. Im Süden Lissabons, der wunderschönen Region Alentejo, wird gerade der „beste Poloclub der Welt“ geplant.

Rund eine Autostunde südlich des bunten, lebenshungrigen Lissabon öffnet gerade eine Region die Augen, die bisher vor dem hektischen Zugriff sonnendurstiger Strandgänger und lautem Partyvolk verschont geblieben ist. Wer heute lässig das Stichwort „Comporta“ in die Runde wirft, meint damit „Herdade da Comporta“, den 43 Kilometer langen Landstreifen an der Alentejo-Küste mit scheinbar endlosen Sandstränden vor azurblauem Himmel und traditionellen weißen Kalkstein-Häuschen, die sich in die naturbelassene Landschaft schmiegen. Im Licht von rund 3.000 Sonnenstunden pro Jahr hat sich Comporta das bewahrt, was eine Côte d´Azur, Costa del Sol oder Ibiza vor Jahrzehnten an den internationalen Jet-Set verloren haben. Still, ursprünglich, weit und unberührt.

Es war im Jahr 1955, als José Manuel Espírito Santo, Spross einer reichen portugiesischen Dynastie, die Region an der atlantischen Westküste erstmals von seinem Segelboot aus sah. Er ging an Land und war kurze Zeit später Eigentümer weiter Ländereien in der Region. Als die „Banco Espirito Santo“, eins der größten Bankhäuser Portugals und damit ihr Inhaber José Manuel vor einigen Jahren pleite ging, wurden die Ländereien zum Teil vom Staat übernommen. Seitdem wird die Region mit den sieben Dörfern Pego, Carvalhal, Brejos, Torre, Possanco, Carrasqueira und Comporta behutsam und mit feinem Gespür für Naturschutz und die Exklusivität von Hotels und Ferienhäusern für den Tourismus geöffnet.

Die Region um Comporta ist ein Sehnsuchtsort. „Saudade“ abgeleitet auf Portugiesisch „die Sehnsucht nach einem Wiedersehen“. Endlose Strände, Horizont, Meer. Stille Abgeschiedenheit. Dieser Sehnsuchtsort – das neue „The Hamptons von Portugal“ – hat bereits eine Reihe von prominenten Millionären in die Gegend gelockt, die von diesem einzigartigen und noch fast „geheimen“ Ort fasziniert sind.

Fasziniert und inspiriert von der Region ist auch Stefan Maria Gast. Der gebürtige Heidelberger ist Projektentwickler und weltweit bekannt für sein ganzheitliches Verständnis von Kultur, Menschen und Energien, der Natur und dem Grund und Boden, auf dem er baut. Herr Gast war Initiator und Projektmanager des legendären DFB WM-Quartiers Campo Bahia der deutschen Fußball Nationalmannschaft und späteren Weltmeister von Brasilien 2014. „Mir geht es besonders darum, Ziele und Projekte zu realisieren, die einen tieferen und sinnorientierten Wert haben.“ Aktuell sind er und sein Team gerade dabei, die eindrucksvolle Region Alentejo auch für den Polosport zu erschließen.  Auch diesmal bereitet der Visionär seinen Traum vom besten Polo Club der Welt in Portugal mit großer Sorgfalt vor. „Es geht in erster Linie darum, aus Träumen konkrete Ziele zu formen, sie deutlich zu erkennen und diese klar und präzise vor Augen zu haben. Träume ohne Ziele bleiben leider nur Träume“.

Nach einem Jahr intensiver Vorbereitungen und Recherchen spricht alles dafür, dass Gast seine Ziele erreicht. Die Region bietet die besten Voraussetzungen: das Land mit seiner Gastfreundschaft, Sicherheit und wirtschaftlichen Stabilität, das ganzjährig milde Klima, die Menschen, die einzigartige Natur und auch die konstante Politik Portugals sprechen dafür. Stefan Gast: „Millionäre aus aller Welt haben Portugal auf dem Radar – von Süd- bis Nordamerika, von Zentraleuropa bis Asien. Portugal ist ein sicheres Land mit exzellenten Zukunftsaussichten. Die Region um Comporta spricht sich immer mehr herum. Hier entsteht gerade ein ganz neuer Trend. Und wir entdecken ein bis dato verborgenes Geheimnis, das auch für die Polowelt relevant sein wird.“ 

In seinem exzellenten Team vereint Gast namhafte Mitarbeiter und Berater, zu denen natürlich auch Wegbereiter und Legenden aus dem internationalen Polosport zählen. Wichtigster Ratgeber ist dem erfahrenen Projektentwickler jedoch immer auch der Respekt vor der Natur. „Harmonie, Ruhe und Schönheit ist das höchste Gut, das wir in dieser Region Portugals vorfinden und die Verantwortung haben diese Schönheit zu bewahren.“ Im Einklang mit der Natur wird es angesichts des Polo Clubs auch das Pferd sein, das hier konzeptionell im Mittelpunkt steht. „Die Bedingungen für die Pferde werden in unserem neuen Polo Club harmonisch perfekt sein. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt des Sports. Natur und Pferd sind unsere Partner und Ratgeber, mit denen wir gemeinsam respektvoll planen und unsere Vision wahr werden lassen. Wir haben ganz klar definierte Vorstellungen, die bereits jetzt schon in unseren Gedanken lebendig sind. So lebendig wie der 2014 erträumte Weltmeistertitel, der auch Wirklichkeit wurde. “ Die Realisierung des Projekts, dass das kleine Land ganz im Westen Europas zu einem der Polo Hot Spots des Kontinents und der ganzen Welt machen soll, ist bereits in vollem Gang. Stefan Maria Gast weiß worauf es ankommt, um den Traum vom besten Polo Club der Welt in Portugal Wahrheit werden zu lassen. Wir dürfen gespannt sein und uns freuen auf eine großartige neue Adresse und eine neue Vision im und für den europäischen und internationalen Polosport


Stefan Maria Gast, Projektentwickler
© Tommy Lösch

Herr Gast, Warum Polo in Portugal & Alentejo?

• Portugal ist das gastfreundlichste Land der Welt
• Der Polo Club liegt im Herzen des Alentejo, einer der schönsten
   Regionen Portugals
• Portugal hat eine lange und erfahrene Pferdetradition
• Die neuen “Hamptons” Europas
• Ganzjährig bestes Klima für Mensch und Pferd
• Kurze Entfernung zu internationalen Verkehrslinien
• Perfekte Infrastruktur
• Portugal ist das drittfriedlichste Land der Welt
• Portugal hat die stabilste Regierung weltweit
• Portugal hat die niedrigste Inflationsrate 2019 in Europa
• Portugal ist auf dem Radar von Investoren aus aller Welt
• Steuervorteile für Investoren und Neubewohner
• Forbes: Alentejo ist eine der abwechslungsreichsten und
   unwiderstehlichsten Landschaften Portugals
• 15 Titelgewinne beim World Tourism Award 2019
• Forbes nennt Portugal das „beste europäische Land zum Leben“

Kontakt
info@stefangast.com

 

© Thomas Wirth