Premiere vor den Toren Berlins: Erstmalig finden die Deutschen Low Goal Meisterschaften im PoloPark Berlin in Dallgow-Döberitz statt. Der PoloPark hat vom Deutschen Polo Verband e.V. die Austragung der offiziellen Deutschen Polo Meisterschaft übertragen bekommen.

Polo ist der schnellste Teamsport der Welt und steht für Eleganz, Stärke, Geschwindigkeit, Stolz und den traditionellen Sinn für Teamgeist und Fairplay. Die rasanten Spiele werden auf höchstem Polo-Niveau gespielt und verlangen den Pferden (den „Polo-Ponies“) und Spielern höchste Konzentration, Ausdauer, Geschicklichkeit und Kampfgeist ab.

Auf dem Rasen-Spielfeld von 50.000 qm (das entspricht ca. 6 1/2 Fußballfeldern) kämpfen sechs Teams mit jeweils vier Spielern um die Meisterschaft. Hinzu kommen zwei berittene Schiedsrichter. Insgesamt sind bei jedem Spielabschnitt (Chukka) 10 Personen und 10 Pferde im Einsatz. Insgesamt sind für die Deutsche Meisterschaft über 100 Polo-Ponies vor Ort.

Jeder Polospieler hat nach individueller Leistungsstärke ein persönliches Handicap (Hdc). Dieses beginnt im Minusbereich und kann bis +10 gehen. Die Summe der vier Einzel‐Handicaps ergibt das Gesamt‐Handicap einer Mannschaft. Wenn Mannschaften mit unterschiedlichen Handicaps antreten, erhält die Mannschaft mit dem geringeren Handicap einen Tore‐Vorsprung.

Bei den „Low Goal“ Meisterschaften treten ausschließlich deutsche Polospielerinnen und -spieler mit einem persönlichen und einem Team-Handicap von -2 bis + 2 an.

Die Polo Meisterschaft als „Geisterspiele“
Weltweit wurde alle auch alle Polosport Veranstaltungen aufgrund des Corona Virus abgesagt. Damit stand auch diese Deutsche Meisterschaft auf der Kippe. Nach erteilter Freigabe der Fußball-Bundesliga erhielt auch die Deutsche Low Goal Meisterschaft die erforderliche Ausnahmegenehmigung vom örtlichen Gesundheitsamt. Aufgrund der noch geltenden Corona-Auflagen wird die Deutsche Low Goal Meisterschaft – ähnlich wie die Fußball-Bundesliga als „Geisterspiele“ ohne Zuschauer und Besucher aber offiziell ausgetragen werden. Angestrebt sind Berichte und Live-Übertragungen in Social Media Internet Kanälen.

– Medien für die Live- oder Nachberichterstattung vor Ort sind herzlich willkommen –

 

Die Teams / Spielerinnen und Spieler der Deutsche Low Goal Polo-Meisterschaften
In Klammern = persönliches Handicap. Das Team-Hdc = Team-Handicap, TC = Team Captain

Team PoloPark Berlin (1)
Daniela Roeder Thurk (-1)
Jeanette Diekmann (0)
Thomas Strunck (TC) (0)
Comanche Gallardo (2)


 

Team Ingo Pyko Immobilien (-1) 
Mona Scharf (-1)
Josef Fiebich (TC) (-1)
Johan Funk Gallardo (0)
Eziquel Gallardo (1)


 

Team Baltic Polo Events (1) 
Rainer Raimann (TC) (-1)
Vanessa Schockemöhle (0)
Philipp Sommer (1)
Dominik Velazquez (1)


 

Team Cosmopolo (0) 
Philippa Luserke (0)
Fabienne Last (0)
Svenja Hölty (0)
Maike Hölty (TC) (0)


 

Team Polo +10 (-3) 
Coco Juls (TC) (-2)
Richard Juls (-1)
Ken Kawamoto (0)
Franco Friedrich (0)


 

Team K&P Projektentwicklung GmbH, Berlin – München (0) 
Max Kexel (-1)
Norbert Siebelt (-1)
Daniel Tümpel (TC) (1)
Rico Richert (1)

 

Schiedsrichter: Micky Keuper und Carlito Velasquez

 

 

Der PoloPark Berlin
Seit 2018 betreibt die Baltic Polo Events GmbH zusammen mit dem Polo Club Timmendorfer Strand e.V.  den PoloPark Berlin. Dies ist eine der ersten und ältesten Polo-Anlagen im Großraum Berlin mit Sitz in Dallgow-Döberitz/Ortsteil Seeburg. Nach einem Dornröschenschlaf der Anlage Ende der 90er Jahre lebt die Polo-Tradition wieder auf. Der PoloPark Berlin liegt direkt an der B2 nach Potsdam, 15 Minuten vom Kurfürstendamm entfernt. Bahnhöfe und öffentliche Verkehrsmittel sind in greifbarer Nähe.

Der Deutsche Polo Verband, DPV
Der 1972 in München im Rahmen der Olympischen Spiele gegründete Deutsche Polo Verband fördert den Polosport und setzt sich für seine Anerkennung und Verbreitung auf der Grundlage seiner einheitlichen Poloregeln ein. Der DPV koordiniert und überwacht die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften nach den einheitlichen Verbands-Regeln. Unter dem Dach des DPV sind bundesweit 40 Polo-Clubs organisiert. Eine wesentliche Aufgabe ist die Jugendarbeit, bei der der Nachwuchs spielerisch und mit Spaß an den Polo-Sport herangeführt wird. Gleichzeitig gilt es, ein deutsches Jugendteam für internationale Wettbewerbe auf die Beine zu stellen.

 

PoloPark Berlin und Polo Club Timmendorfer Strand e.V., Seeburger Chaussee, 14624 Dallgow-Döberitz Ortsteil Seeburg, info@polopark-berlin.de