20. Berenberg German Polo Masters Sylt: Mit einer großen Poloparade durch den legendären Kampener Strönwai hat gestern Abend die Jubiläumsausgabe der Berenberg German Polo Masters Sylt begonnen. Sechs Teams mit Spielern aus sechs Nationen wurden auf ihren Pferden vom Sylter Publikum und der Presse begeistert empfangen, bevor der Sommerabend im Gogärtchen mit der Präsentation der Teams und einem kulinarischen Empfang ausklang.

Veranstalterin Stephanie „Kiki“ Schneider: „Das 20-jährige Polojubiläum auf Sylt macht uns natürlich stolz und vor allen Dingen aber dankbar. Ohne die vielen treuen Partner, die vor 20 Jahren gemeinsam mit uns an die Idee geglaubt haben, dass der Polosport und Sylt einfach zusammen gehören, hätten wir diesen Traum nie verwirklichen können. Jetzt sind Top-Spieler aus der ganzen Welt mit ihren Pferden nach Sylt gekommen, um die Berenberg German Polo Masters Sylt 2018 zu gewinnen. Wir freuen uns auf spannenden und fairen Sport in den kommenden Tagen und auf die vielen Zuschauer, die sich hier auf Sylt seit Jahren für Polo begeistern.“

Ab Mittwoch, den 1. August, stehen auf dem Spielgelände des Polo Club Sylt in Keitum dann täglich spannende Polo-Matches auf dem Programm, in denen sich die Teams für den Einzug ins Finale am Sonntag, den 5. August, qualifizieren müssen. Auch Team Maserati, die Sieger aus dem Jahr 2016, gehen mit nur leicht verändertem Line-Up wieder an den Start. Marc Aberle, Ryan Robertson aus Südafrika, der Brite Tim Ward und der argentinische Profi Micky Duggan werden alles daransetzen, ihren Titel zu verteidigen.

Für Lanson treten in bester Sylttradtition die „Champagnerboys“ und mehrfachen Beach-Polo-Sieger Christian „Mobby“ Grimme, Thomas Winter, Matthias Grau und der Argentinier Cristobal Durrieu an. Mit einem Team aus der Schweiz (König Appartment) werden Cédric Schweri und Stefan Locher mit den beiden Sylt-Debütanten, dem Brasilianer und 5-Goaler Joao Noaves und Thomas Astelarra aus Argentinien an den Start gehen. Zusammen mit Juan Clemente Marambio aus dem Team Lanserhof/Dunkelziffer ist Noaves damit der Spieler mit dem höchsten Handicap des Turniers. Titelsponsor Berenberg wird auch in diesem Jahr wieder von dem sehr erfahrenen Team rund um Turniergründer und Captain Jo Schneider mit Christopher „Niffy“ Winter, Sven Schneider und dem 4-Goaler Nico Lopez Fuentes vertreten.

Neben den zahlreichen und in diesem Jahr besonders attraktiven Ausstellern und kulinarischen Anbietern, ist am Samstag, den 4. August, ab 12 Uhr vor allem die 2. Sylter Horse Show ein echtes Publikums-Highlight. Spanisches Reiten, Shire Horses, Deutschlands schönster Schleswiger, die Mountain Game Ponies, Freestyle-Dressur, und ein Springwettbewerb sowie Pony-Reiten und Kutschefahren für die Kinder mit Matthias Tölke stehen auf dem Programm.

Großartige Polotage voll adrenalinhaltigem Sport, anspruchsvollen Matches, elegantem Publikum und begeisterten Familienausflüglern machen Vorfreude auf das spannende Finalwochenende. Let’s play Polo – und herzlichen Glückwunsch zu 20 Jahren Polosport auf Sylt.

TEAMS:

TEAM BERENBERG (+8)
1. Christopher Winter, DE (+2)
2. Sven Schneider, DE (+2)
3. Nico Lopez Fuentes, ARG (+4)
4. Jo Schneider, DE (0)

TEAM MASERATI (+8)
1. Marc Aberle, DE (0)
2. Ryan Robertson, ZA (+1)
3. Tim Ward, GB (+3)
4. Micky Duggan, ARG (+4)

TEAM LANSON (+8)
1. Matthias Grau, DE (0)
2. Christian Grimme, DE (0)
3. Thomas Winter, DE (+4)
4. Cristobal Durrieu, ARG (+4)

TEAM KÖNIG IMMOBILIEN SYLT (+8)
1. Cedric Schweri, CH (0)
2. Stefan Locher, CH (0)
3. Joao Noavaes, BRA (+5)
4. Thomas Astelarra, ARG (+3)

TEAM GOGÄRTCHEN / H. SPLIEDT (+7)
1. Reinhold Hofmann, DE (0)
2. Patricio Gaynor, ARG (+4)
3. Segundo Copello, ARG (+3)
4. Alexandra Plenk, DE (0)

TEAM LANSERHOF / DUNKELZIFFER (+6)
1. Jan-Hendrik Többe, DE (0)
2. Heinrich Dumrath, DE (+3)
3. Agustín Kronhaus, ARG (+3)
4. Info folgt

www.polosylt.de