Am vergangenen Wochenende wurde die Zürich Low Goal Polo Championship 2016 im Polo Park Zürich ausgetragen. Vier Mannschaften tragen gegeneinander an und kämpften an zwei Tagen um den Meisterschaftstitel. Die elfte Ausgabe der Meisterschaft wurde von den Sponsoren Daniel Aegerter, Polo Park Zürich und Hato unterstützt.

Am Samstag konnte zunächst Team Legacy mit Barbara Hochuli (-2), Werner Nepple (0), Tomi Astelarra (+2) und Cedric Schweri (0) mit 5:3 einen Sieg gegen Team POLO+10 verbuchen, für das Thomas Wirth (-2), Thommy Gräff (0), Martin Luginbühl (+2) und Sébastien Le Page (0) antraten. Im darauffolgenden Match siegte Team Los Lobos Blancos mit Morgan Van Overbroek (-1), Thijs Povel (0), Facu Kelly (+2) und Victor Aerni (0) mit 7:2,5 deutlich gegen Team Polo Park Zürich, für das Jérémy Windsinger (-2), Beata Dudler (0), Lucia Podesta (0) und Remi Dudler (+1) an den Start gingen.

Die Finalspiele am Sonntag mussten den schlechten Wetterverhältnissen angepasst werden: Aufgrund von in Laufe des Tages einsetzendem starkem Regen wurde beschlossen, das Spiel um den dritten Platz ausfallen zu lassen, um den Poloplatz für das Finalspiel zu schonen. Team POLO+10 sicherte sich dadurch, dass es am Samstag eine bessere Tordifferenz verbuchen konnte, den dritten Platz. In einem spannenden und knappen Finalspiel besiegte Team Los Lobos Blancos seinen Gegner Team Legacy um Haaresbreite mit 4:3,5.

Die Platzierungen:
1. Los Lobos Blancos (+1)
Morgan Van Overbroek (-1)
Thijs Povel (0)
Facu Kelly (+2)
Victor Aerni (0)

2. Legacy (0)
Barbara Hochuli (-2)
Werner Nepple (0)
Tomi Astelarra (+2)
Cedric Schweri (0)

3. POLO+10 (0)
Thomas Wirth (-2)
Thommy Gräff (0)
Martin Luginbühl (+2)
Sébastien Le Page (0)

4. Polo Park Zürich (-1)
Jérémy Windsinger (-2)
Beata Dudler (0)
Lucia Podesta (0)
Remi Dudler (+1)

Galerie (Fotos © Robert Kranz / Polowerk.com):

www.polopark.ch