Das erste Wochenende der Youpooly Polo Challenge, die vom 11. bis 20. September im Hamburger Polo Club in Klein Flottbek stattfindet, bot den Zuschauern spannende Wettkämpfe. An drei Tagen traten sechs Teams bei der vierten Ausgabe des Poloturniers gegeneinander an und kämpften um Punkte für den Einzug ins Finale am kommenden Wochenende.

Mit drei Siegen in drei Spielen konnte sich die Mannschaft Darboven mit Susanne Rosenkranz (0), Thomas Selkirk (0), Cristobal Durrieu (+4) und Tatu Gomez Romero (+4) klar durchsetzen und geht somit als Favorit in die Spiele am kommenden Wochenende. Die Teams Porsche und Youpooly konnten zwei Siege verzeichnen und haben somit ebenfalls gute Chancen auf den Einzug ins Finalspiel.

Veranstalter Christopher Winter von Win Poloevents: „Das erste Wochenende hat mit drei gewonnenen Spielen einen klaren Sieger hervorgerufen. Team Youpooly hat die Führungsrolle vertan, indem die Mannschaft drei Sekunden vor Spielende ein Gegentor kassierte und damit das Spiel verlor. Noch sind aber alle im Rennen, da das Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ auch den Finalisten eine oder zwei Niederlagen erlaubt. Die Stimmung war sowohl unter den Zuschauern als auch unter den Spielern sehr gut.“

Am kommenden Wochenende wird es dann spannend um den Einzug ins Finale. Im ersten Match am Freitag, 18. September um 15.00 Uhr trifft Engel & Völkers auf den Favoriten Team Darboven. Im Anschluss kämpfen um 16.15 Uhr Youpooly und Lanson / Lafina sowie um 17.30 Uhr König Pilsener / POLO+10 und Porsche um den Sieg. Am Samstag und Sonntag starten die Spiele bereits um 13.00 Uhr. Am Sonntag, 20. September 2015 wird im Hamburger Polo Club dann ab 16.00 Uhr im Finale um den ersten Platz gespielt. Die Veranstalter erwarten viele Zuschauer bei hoffentlich trockenem und mildem Wetter.

Das Spielgelände öffnet jeweils 30 Minuten vor Beginn des ersten Spiels. Der Eintritt in den öffentlichen Zuschauerbereich ist an allen Tagen kostenfrei. Den Besuchern stehen Parkmöglichkeiten im P&R am Bahnhof Klein Flottbek zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Für die kulinarische Verköstigung der Gäste zeichnet wie in den Jahren zuvor erneut die Clubgastronomie des Hamburger Polo Clubs verantwortlich.

POLO+10 Turniermagazin
Auch in diesem Jahr hat POLO+10 das Turniermagazin für die Youpooly Polo Challenge produziert. Das Turniermagazin gibt nicht nur einen Überblick über alle Teams, Player und Spielzeiten, sondern wirft unter anderem einen Blick zurück auf die Chukker des vergangenen Jahres, präsentiert den Titelsponsor Youpooly und stellt die vielversprechendsten Polo-Nachwuchstalente vor.

Das Turniermagazin zum Download (13,5 MB)
>> POLO+10 Turniermagazin Youpooly Polo Challenge 2015

Ergebnisse:
Freitag, 11. September 2015
Lanson / Lafina gegen Darboven – 5:8,5
König Pilsener / POLO+10 gegen Youpooly – 8:9
Porsche gegen Engel & Völkers – 7,5:6

Samstag, 12. September 2015
König Pilsener / POLO+10 gegen Engel & Völkers – 10:5,5
Porsche gegen Lanson / Lafina – 7,5:5
Youpooly gegen Darboven – 7:7,5

Sonntag, 13. September 2015
Youpooly gegen Porsche – 8:6,5
König Pilsener / POLO+10 gegen Darboven – 5:7,5
Lanson / Lafina gegen Engel & Völkers – 8:3,5

Der Spielplan:
Freitag, 18. September 2015
15.00 Uhr Engel & Völkers gegen Darboven
16.15 Uhr Youpooly gegen Lanson / Lafina
17.30 Uhr König Pilsener / POLO+10 gegen Porsche

Samstag, 19. September 2015
13.00 Uhr Engel & Völkers gegen Youpooly
14.30 Uhr Porsche gegen Darboven
16.00 Uhr Lanson / Lafina gegen König Pilsener / POLO+10

Sonntag, 13. September 2015
13.00 Uhr Spiel um den 5. Platz
14.30 Uhr Spiel um den 3. Platz
16.00 Uhr Finale
18.00 Uhr Siegerehrung

Die Teams:
Team Youpooly (+8)
Estelle Wagner 0 (LUX)
Yves Wagner 0 (LUX)
Patrick Maleitzke +3 (GER)
Pedro Fernandez Llorente +5 (ARG)

Team Porsche (+5)
Caesar Crasemann +2 (GER)
Heinrich Dumrath +3 (GER)
Conrad Kiessling 0 (GER)
Daniel Crasemann 0 (GER)

Team König Pilsener / POLO+10 (+8)
Magnus Kaminiarz 0 (GER)
Juan Correa +2 (ARG)
Miguel Amieva +4 (ARG)
Lukas Sdrenka +2 (GER)

Team Engel & Völkers (+7)
Christian P. Völkers -1 (GER)
Federico Heinemann +2 (URU)
Tim Ward +4 (GB)
Oliver Winter +2 (GER)

Team Lanson / Lafina (+8)
Christian Grimme 0 (GER)
Christian Badenhop +1 (GER)
Thomas Winter +4 (GER)
Agustin Kronhaus +3 (ARG)

Team Darboven (+8)
Susanne Rosenkranz 0 (GER)
Thomas Selkirk 0 (GER)
Cristobal Durrieu +4 (ARG)
Tatu Gomez Romero +4 (ARG)

Galerie: