Anfang Juni ist die neue Liste der 50 besten Restaurants der Welt erschienen. Das Noma in Kopenhagen musste seinen Spitzenplatz räumen. Platz 1 eroberte sich das El Celler de Can Roca im spanischen Girona zurück.

El Celler de Can Roca wurde 1986 von den Brüdern Joan und Josep neben dem schlichten Lokal ihrer Eltern in Girona eröffnet. Im Jahr 2007 stieß der jüngste Bruder Jordi zu dem Trio, das seither für gastronomische Sensationen sorgt. Chefkoch Joan, Sommelier Josep und der World Best Pastry Chef des Jahres 2014, Jordi Roca, haben gemeinsam ein kulinarisches Erlebnis geschaffen, bei dem traditionelle katalanische Zutaten mit einer außerordentlichen Vielfalt von Zubereitungsverfahren kombiniert werden, die Sinne, Emotionen und Erinnerungen der Gäste anregen – sei es über stimulierende Gerüche, Geschmacksexplosionen oder optische Täuschungen. Die ambitionierte Weinauswahl entspricht der Qualität der Speisen. Abgerundet wird das Ganze durch eine Auswahl der kleinen Kunstwerke von Jordi Roca. Die Osteria Francescana von Massimo Bottura hat sich nach zwei Jahren auf Rang drei auf den zweiten Platz verbessert. Die ehrgeizigen Kreationen von Bottura sind perfekt ausgeführt und verzaubern mit ihrer ausgewogenen Balance von Tradition und Modernität. Auf dem dritten Platz findet sich der Vorjahressieger Noma (Kopenhagen).

Das bestplatzierte Restaurant im deutschsprachigen Raum ist das Wiener Steirereck. Seit mittlerweile sieben Jahren auf der Liste, konnte es sich dieses Jahr um einen Platz auf Platz 15 verbessern. Chefkoch und Inhaber Heinz Reitbaur baut seine Produkte selbst an und versorgt seine Küche so mit den frischesten und hochwertigsten Zutaten. Die deutschen Restaurants Vendôme und Aqua haben jeweils ihre Plätze in der Liste der 50 besten Restaurants behalten und liegen wieder auf Platz 30 bzw. 33. Im Vendôme in Bergisch Gladbach hält Joachim Wissler die Fahne der deutschen Küche hoch, während der Chef des Aqua in Wolfsburg, Sven Elverfeld, weiterhin eine Lanze für die Renaissance der deutschen ländlichen Küche bricht. Die Schweiz ist mit Schloss Schauenstein in Fürstenau auf Platz 48 vertreten.

William Drew, Group Editor von „The World’s 50 Best Restaurants“, schwärmt: „Wir haben ein außerordentlich spannendes Jahr erlebt, wie sich in der enormen Vielfalt an kulinarischen Talenten zeigt, die geehrt wurden. Angesichts des wachsenden Appetits auf neue gastronomische Höhenflüge betrachten wir es als Privileg, bei dieser Entdeckungsreise dabei sein zu dürfen und sind stolz darauf, diese einzigartige Gemeinschaft kulinarischer Ausnahmetalente zusammenzubringen.“

So funktioniert das Ranking:
Die Liste wird anhand der Stimmen der Diners Club® World’s 50 Best Restaurants Academy aufgestellt, einer Gruppe von fast 1.000 internationalen Spitzenkräften der Gastronomie. Die Academy besteht aus 27 Regionen weltweit, die je 36 Mitglieder und eine(n) Vorsitzende(n) haben. Jedes Mitglied hat dabei sieben Stimmen. Von diesen sieben Stimmen müssen mindestens drei an Restaurants vergeben werden, die außerhalb der Region des betreffenden Mitglieds liegen. Die Jury jeder Region besteht aus Restaurant-Journalisten und -Kritikern und renommierten Gastronomen.

Das Ranking:

El Celler de Can Roca

El Celler de Can Roca (© El Celler de Can Roca)

1. El Celler de Can Roca (Girona, Spanien)
Küchenchef: Joan Roca
Küche: modern spanisch
Unbedingt probieren: Makrele mit Pickles und Meeräschenrogen
cellercanroca.com

Osteria Francescana

Osteria Francescana (© Paolo Terzi)

2. Osteria Francescana (Modena, Italien)
Küchenchef: Massimo ­Bottura, Takahiko Kondo & Davide Di Fabio
Küche: zeitgenössisch italienisch
Unbedingt probieren: den knusprigen Teil der Lasagne
osteriafrancescana.it

Noma

Noma (© Peter Brinch, Mikkel Heriba)

3. Noma (Kopenhagen, Dänemark)
Küchenchef: René Redzepi & Daniel Giusti
Küche: saisonal-regional skandinavisch
Unbedingt probieren: Süße Garnelen in Bärlauchblättern
noma.dk

Central

Central (© Central)

4. Central (Lima, Peru)
Küchenchef: Virgilio Martinez & Pia León
Küche: avantgardistisch peruanisch
Unbedingt probieren: Tintenfisch auf „lila Kohle“
centralrestaurante.com.pe

Eleven Madison Park

Eleven Madison Park (© Eleven Madison Park)

5. Eleven Madison Park (New York, USA)
Küchenchef: Daniel Humm & Chris Flint
Küche: modern europäisch im New Yorker Stil
Unbedingt probieren: Lavendelhonigente mit Apfel und Steckrübe
elevenmadisonpark.com

Mugaritz

Mugaritz (© Mugaritz)

6. Mugaritz (San Sebastián, Spanien)
Küchenchef: Andoni Luis Aduriz
Küche: techno-emotional Spanisch
Unbedingt probieren: Eisfetzen aromatisiert mit einer Essenz aus roten Riesengarnelen (Carabineros)
mugaritz.com

Dinner by Heston ­Blumenthal

Dinner by Heston ­Blumenthal (© Eddie Judd)

7. Dinner by Heston ­Blumenthal (London, UK)
Küchenchef: Ashley Palmer-Watts
Küche: historisch-britisch neu interpretiert für das 21. Jahrhundert
Unbedingt probieren: „Meat Fruit“ – Hühnchenleberparfait umhüllt von Mandarinengelee
dinnerbyheston.com

Narisawa

Narisawa (© Junji Hata)

8. Narisawa (Tokio, Japan)
Küchenchef: Yoshihiro Narisawa
Küche: japanisch mit starken französischen Einflüssen
Unbedingt probieren: „Bread of the Forest 2001“
narisawa-yoshihiro.com

D.O.M.

D.O.M. (© StudioSC)

9. D.O.M. (São Paulo, Brasilien)
Küchenchef: Alex Atala
Küche: zeitgenössisch brasilianisch mit Zutaten aus dem Amazonas-Gebiet
Unbedingt probieren: Palmherz Fettuccine mit Pilzen
domrestaurante.com.br

Gaggan

Gaggan (© FB_Allwecandid, Sansith Koraviyotin, Vasco C-Lio)

10. Gaggan (Bangkok, Thailand)
Küchenchef: Gaggan Anand
Küche: progressiv indisch
Unbedingt probieren: Lammkoteletts aus Freilandhaltung, Sous-vide-gegart, gegrillt und verfeinert mit grünem Kräuteröl
eatatgaggan.com

11. Mirazur, Menton / Frankreich: mirazur.fr
12. L’Arpège, Paris / Frankreich: alain-passard.com
13. Asador Etxebarri, Atxondo / Spanien: asadoretxebarri.com
14. Astrid y Gastón, Lima / Peru: astridygaston.com
15. Steirereck, Wien / Österreich: steirereck.at/restaurant
16. Pujol, Mexiko-Stadt / Mexiko: pujol.com.mx
17. Arzak, San Sebastián / Spanien: arzak.es
18. Le Bernardin, New York / USA: le-bernardin.com
19. Azurmendi, Larrabetzu / Spanien: azurmendi.biz
20. The Ledbury, London / UK: theledbury.com
21. Le Chateaubriand, Paris / Frankreich: lechateaubriand.net
22. Nahm, Bangkok / Thailand: comohotels.com/metropolitanbangkok
23. White Rabbit, Moskau / Russland: whiterabbitmoscow.com
24. Ultraviolet by Paul Pairet, Shanghai / China: uvbypp.cc
25. Fäviken, Järpen / Schweden: favikenmagasinet.se
26. Alinea, Chicago / USA: alinearestaurant.com
27. Piazza Duomo, Alba / Italien: piazzaduomoalba.it
28. The Test Kitchen, Kapstadt / ­Südafrika: thetestkitchen.co.za
29. Nihonryori RyuGin, Tokio / Japan: nihonryori-ryugin.com
30. Vendôme, Bergisch Gladbach /  Deutschland: schlossbensberg.com/en/restaurant-vendome
31. Restaurant Frantzén, Stockholm / Schweden: restaurantfrantzen.com
32. Attica, Melbourne / Australien: attica.com.au
33. Aqua, Wolfsburg / Deutschland: restaurant-aqua.com
34. Le Calandre, Rubano / Italien: calandre.com
35. Quintonil, Mexico-Stadt / Mexiko: quintonil.com
36. L’Astrance, Paris / Frankreich: astrancerestaurant.com
37. Biko, Mexiko-Stadt, Mexiko: biko.com.mx
38. Amber, Hong Kong / China: amberhongkong.com
39. Quique Dacosta, Denia / Spanien: quiquedacosta.es
40. Per Se, New York / USA: thomaskeller.com/per-se
41. Maní, São Paulo / Brasilien: manimanioca.com.br
42.= Tickets, Barcelona / Spanien: ticketsbar.es
42.= Boragó, Santiago / Chile: borago.cl
44. Maido, Lima / Peru: maido.pe
45. Relae, Kopenhagen, Dänemark: restaurant-relae.dk
46. Restaurant André, Singapur: restaurantandre.com
47. Alain Ducasse au Plaza Athénée, Paris / Frankreich: plaza-athenee-paris.com
48. Schloss Schauenstein, Fürstenau / Schweiz: schauenstein.ch
49. Blue Hill at Stone Barns, Pocantico Hills / USA: bluehillfarm.com
50. The French Laundry, Yountville / USA: frenchlaundry.com

www.theworlds50best.com