Der Abschluss der American Triple Crown hätte kaum spannender sein können, einige der weltweit besten Polospieler traten im Finale der US Open im International Polo Club Palm Beach in Wellington, Florida gegeneinander an. Am Ende stand Team Valiente mit Bob Jornayvaz, Alejo Taranco, Guillermo Terrera und Adolfo Cambiaso als Sieger der United States Open Championship 2015 fest. Im Finale schlug das Quartett ihren Herausforderer Team Orchard Hill, für das Steve Van Andel, Gallego Ferrario, Polito Pieres und dessen Cousin Facundo Pieres spielten, mit 11:9.

Das Finale der 26-Goal Turniers verzeichnete einen Zuschauerrekord, keiner wollte sich den Höhepunkt der nordamerikanischen Saison, den dritten Teil der American Triple Crown, entgehen lassen. Den ersten Teil der Triple Crown, den C.V. Whitney Cup, hatte Orchard Hill im Anfang März gewonnen, der zweite Teil der Turnierserie, der USPA Piaget Gold Cup, ging am 22. März an Audi. Am gestrigen Sonntag trafen dann Valiente und Orchard Hill im Kampf um die United States Open Championship aufeinander.

Zu Beginn des Spiels ging Orchard Hill in Führung und konnte diese bis zum Ende des ersten Chukkers auf 3:1 ausbauen. Valiente blieb Orchard Hill dicht auf den Fersen, doch durch das gute Zusammenspiel der Cousins Facundo und Polito Pieres stand es am Ende der ersten Hälfte 5:4 für Orchard Hill.

Erst im vierten Chukker gelang es Adolfo Cambiaso, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Nach drei schnell aufeinanderfolgenden Treffern des argentinischen Superstars stand es am Ende des Chukkers 7:5 für Valiente. Das ließ Orchard Hill nicht auf sich sitzen und das Team erkämpfte sich die Führung mit zurück. Nach Toren durch Facundo und Polito Pieres endet das fünfte Chukker mit 8:7. Doch im letzten Chukker drehte Valiente nochmal voll auf und konnte am Ende den Platz mit 11:9 als Sieger verlassen.

Alejo Taranco vom Siegerteam wurde als Most Valuable Player ausgezeichnet. Den Titel als Best Playing Pony erhielt die siebenjährige Stute Romana: im vierten Chukker spielte Cambiaso auf ihr und erzielte auf ihrem Rücken die drei Tore, die Valiente zum ersten Mal im Laufe des Spiels in Führung brachten.

Galerie: