by Stefanie Stüting
Der Comporta Polo Club macht Portugal zur internationalen Drehscheibe des Polosports. Das portugiesische Wort Alégria bedeutet ‚glücklich sein‘. Mit dem kanadischen Top-Player Fred Mannix (hdc +8) und seinem Weltklasse Alegria Polo Team bekommt der Comporta Polo Club jetzt einen hochkarätigen Fürsprecher im internationalen Polosport.

Während die Welt im Bann des Corona Virus still steht, gehen in Portugal die Vorbereitungen für den Bau und die Eröffnung des Comporta Polo Clubs weiter. Flexibel und mit Blick nach vorn haben sich die Architekten, Ingenieure, Topographen und Kreativen der Situation angepasst und arbeiten der Krise entsprechend vom Homeoffice aus auf Hochtouren an den nächsten Schritten. Die Bauanträge sind gestellt und auch die Zusicherung der Behörden, angesichts der Krise schnell zu reagieren, liegen vor und machen Hoffnung auf eine schnelle Bearbeitung und Genehmigung. Das Rad dreht sich weiter. Und wenn die Welt wieder „anspringt“ wird man auch in Comporta bereit sein und alle Hausaufgaben gemacht haben.

Was den Bauherren und Comporta-Visionären Stefan Gast und Ricardo Bellino derweil gelang, ist in der Polowelt bislang einzigartig. Sie haben den Polo-Stararchitekten Alejandro Battro und den ebenfalls für seine Expertise im Bau von Polofeldern renommierten Andrés Stirling an einen Tisch und dazu gebracht, in Comporta erstmals gemeinsame Sache zu machen. Alejandro Battro, der in den vergangenen 40 Jahren 800 Polofelder in 35 Ländern gebaut hat, ist die Nr. 1 auf der Welt. Der aus Uruguay stammende Stirling wiederum ist seit vielen Jahren im spanischen Sotogrande zu Hause und hat dort für den Santa Maria Polo Club die letzten fünf Felder gebaut und betreut. Beide werden in Comporta ihr gewaltiges Know-how bündeln. Battro entwirft und plant, Sterling wird den Bau vor Ort projektieren und begleiten. Mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen werden nun beide dafür Sorge tragen, dass in Comporta Polofelder auf Weltklasseniveau entstehen.

Doch damit nicht genug der großen Namen, die sich von der Stunde Null an für den neuen Polo Club in Comporta stark machen. Bereits begeistert vor Ort und nun ebenfalls mit seinem Commitment an Bord ist Polo-Titan Fred Mannix. Er ist nicht nur einer der besten Polospieler der Welt, sondern nimmt mit seinem weltbekannten Alegria Polo Team regelmäßig an der Triple Crown und den Palermo Open teil. Weltklasse-Polo, ein großer Name und wertvoller Partner für das neue Polo-Eldorado in Portugal.

Die Köpfe hinter dem Projekt fühlen sich derweil durch die aktuelle Krise weiter in ihrer Auffassung von Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Wertschätzung und einem ganzheitlichen Ansatz für den neuen Standort Comporta bestärkt. Offensichtlich sorgen hier eine hohe Resilienz und exzellentes Stressmanagement für den optimistischen Blick nach vorn. Und nach wie vor liegt man mit dem für Mai geplanten Bau und der Aussaat auf den Polofeldern absolut im Zeitplan. Geplant ist auch, in Kürze ein digitales Forum für eine junge, internationale Diskussionsrunde ins Leben zu rufen, die unter dem Projektnamen „Comporta Valley“ zukunftsweisende Entwürfe und Eckpunkte für ein Konzept der neuen Generation erarbeiten soll.

Projektleiter Stefan M. Gast und sein Partner Ricardo Bellino sind sicher: „Wir werden aus dieser Krise auch positive Erkenntnisse mitnehmen, die langfristig in unsere Philosophie und in die Seele, Atmosphäre und in das internationale Standing des Comporta Polo Clubs einfließen werden.“


Alejandro Battro, Ricardo Bellino, Stefan M. Gast & Alejando Dominguez. © The Comporta Polo Club

 

Alejandro Battro

„Comporta ist sehr interessant wegen seiner ausgezeichnete Geographie, dem Klima sowie der Nähe zu malerischen Stränden, die nur wenige Minuten vom Projekt-Standort entfernt sind. Wir sehen eine große Begeisterung bei den Entwicklern des Comporta Polo Clubs, was eine wesentliche Voraussetzung für das Erreichen eines so ambitionierten Zieles ist, nämlich ein erstklassiges Polozentrum zu errichten. Bei Battropolofields lieben wir Herausforderungen, deshalb finden wir auch dieses Projekt in Comporta sehr interessant. Der sandige Boden hat sein Vorteile, ist aber auch eine Herausforderung und erfordert spezielle Vorbereitungen. Wir werden Bautechniken verwenden, die  sich stark von dem unterscheiden, was normalerweise gemacht wird. Wir sind sehr engagiert und glauben, dass hier ein großartiger Ort für den Polosport entsteht.“


Stefan M. Gast, Fred Mannix (hdc +8) & Ricardo Bellino. © The Comporta Polo Club

 

Fred Mannix

„Gut zu wissen, dass alle sich wohl fühlen und den ‚Ball immer im Blick behalten’! Ich fühle mich geehrt, am Aufbau dieser neuen Weltklasse-Poloanlage in Portugal beteiligt zu sein. Das Team, das Stefan und Ricardo zusammengestellt haben, verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Realisierung eines solchen Projekts. Als bestätigt wurde, dass wir mit Alejandro Battro den führenden Polofeldexperten an Bord haben, wusste ich, dass wir mit dem richtigen ersten Schritt angefangen haben. Ich habe den Standort  vor wenigen Wochen selbst besucht. Die Lage des Comporta Polo Club ist hervorragend. Nur 90 Kilometer von Lissabon und eine kurze Fahrt zum Strand entfernt. Die Poloanlagen werden Weltklasse sein. Und wenn Sie einen geeigneten Club für die Sommer- und Wintersaison suchen, sind die Felder ausschlaggebend. Wir alle werden in den kommenden Monaten sehr hart daran arbeiten, den Comporta Polo Club als erstklassige Destination für den Polosport und Besucher zu positionieren.“

 
Alejando Battro mit Alejando Dominguez im  Architektenbüro. © The Comporta Polo Club

 

Andrés Stirling

„Ich glaube, dass sich der Erfolg des Comporta Polo Club-Projektes an drei grundlegenden Säulen festmacht: dem Team, dem Ort und dem Mut der Akteure. Stefan Maria Gast und Ricardo Bellino gehen mit großer Begeisterung, mit Menschenkenntnis und einem sicheren Gespür für die besten Experten in jedem einzelnen Bereich sowie einer großen Überzeugung und Sinn für Qualität in dieses Projekt. Aufgrund seiner natürlichen Schönheit und großen Ausdehnung ist die Region Comporta ein Ort, wie er in Europa nur schwer zu finden ist. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Comporta die Pferde- und Polo-Hauptstadt Europas werden kann. Hier vor Ort gibt es große Mengen Wasser im Untergrund. Die Autobahnverbindung nach Lissabon, dem internationalen Flughafen und dem Yachthafen in Setubal ist hervorragend. Dabei liegt Comporta nur wenige Minuten von paradiesischen Stränden entfernt. Hier kann man auf eine wunderbare, offene, gastfreundliche, authentische und hart arbeitende Bevölkerung zählen und erstklassige Gastronomie genießen. Und schließlich der Mut: In jedem Projekt muss es Mut, Chance, Abenteuer, Zeitprojektion und einen großen Fußabdruck geben – das alles ist hier absolut vorhanden.“


Bodenprobe: Stefan M. Gast und Andrés Stirling. © The Comporta Polo Club

 

Ricardo Bellino

„Die wichtigste Turnierserie im weltweiten Polosport ist die Triple Crown in Argentinien. Auf spanisch sagen wir ‚Triple Corona’. Aktuell haben wir es gewissermaßen mit der 4. Corona Challenge zu tun, was uns aber nicht davon abhält, jeden Tag hart an unserem Projekt zu arbeiten, voranzukommen und die Dinge mit der richtigen, positiven Einstellung anzugehen. ‚Mindset’ ist hier das zentrale Stichwort, zu dem ich gerade unter dem Titel ‚Mind 8’ auch ein Buch schreibe. Es geht darum, dass unser aktuelles Denken nicht mehr für eine erfolgreiche Zukunft funktionieren wird. Wir brauchen eine neue Art ‚zu denken’, in der wir an den unbedingten Erfolg und einen neuen Horizont nach dem Sturm glauben. All diese Gedanken, die ich in meinen Buch darlege, manifestieren sich auch in unserem Projekt und bei der Realisierung des Comporta Polo Clubs. Wir brechen auf in eine neue Zeit – und machen uns und unser Denken bereit dafür.“


Besichtigung des Polo Areals mit Battro.
V.l.n.r.: Jose Teomiro, Alejando Dominguez, Stefan M. Gast, Alejandro Battro, Ricardo Bellino & Vasco Champalimaud Jardim. © The Comporta Polo Club

 

Stefan M. Gast

„Für uns hat das Projekt und der Bau des Comporta Polo Club einen tieferen Sinn und Zweck im Hinblick auf Ganzheitlichkeit, Nachhaltigkeit und darauf, welche Antworten wir auf die drängenden Fragen der Zukunft finden und geben können. Insofern betrachten wir es für unser Projekt auch als positiv, dass die weltweite Corona Krise uns genau jetzt zum Innehalten, Nachdenken und Nachjustieren anregt. Wir werden nächsten Monat einen internationalen digitalen Workshop mit jungen Menschen unterschiedlichster Qualifikation und Branche aufsetzen, in dem wir Zukunftsfragen stellen und ganz konkrete Antworten suchen wollen, die sich auch in unserem Projekt nachvollziehbar niederschlagen werden. Es geht dort drei bis vier Wochen lang um philosophische Fragen wie das Verhältnis von Natur, Mensch und Tier, um ganz praktische Dinge wie Organisation, Konzeption der Ställe, Networking und digitale Präsenz. In Anlehnung an das Buch von Ricardo Bellino wird der Workshop ‚Mind 8 Valley’ heißen und wir freuen uns jetzt schon, Ihnen die Ergebnisse dann zeitnah zu präsentieren. Bis dahin können wir auf eine maximale Unterstützung der verschiedensten offiziellen Institutionen und Kammern in der Region von Alcacér do Sal zählen, vorneweg die Tourismusabteilungen von Alentejo und Portugal, worauf wir sehr stolz sein können.“

 

Für weitere Informationen über Polo in Comporta, klicken Sie bitte hier:

www.poloplus10.com/de/the-comporta-polo-club-78801/

www.poloplus10.com/de/ihr-spezialist-fuer-polo-real-estate-weltweit-78781/

www.poloplus10.com/de/das-neue-polo-mekka-in-portugal-78431/

www.poloplus10.com/de/portugal-calling-77999/