Am Wochenende ist der Arena Gold Cup 2016 im Royal County of Berkshire Polo Club in England mit den Finalspielen um den Gold Cup, den Silver Cup und den Bronze Cup zu Ende gegangen. Im Match um den ersten Platz setzte sich Team Four Quarters Orange, für das Simon Arber (+1), Richard Le Poer (+7) und Jack Richardson (+7) an den Start gingen, gegen Team 12 Chops mit Charlie Wooldridge (+3), Roddy Williams (+6) und Jamie Morrison (+6) in den letzten Sekunden des Spiels durch und sicherte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Tor den begehrten Gold Cup.

Im Spiel um den dritten Platz siegte Team Sifani, für das 10-Goaler Chris Hyde sowie Hilali Noorden (+1) und Nico san Roman (+4) spielten, gegen Team Gaucho mit Faisal Al-Rifai (+3), Harold Hodges (+5) und Adolfo Casabal (+7). Im Match um den Bronze Cup sicherte sich Team Regal Eclipse mit Raph Singh (+3), Alec Banner-Eve (+4) und Johnny Good (+8) den Sieg. Das Trio gewann gegen Team Picazo Polo Stud, das in dem Spiel eine beeindruckende Leistung zeigte. Die Mannschaft um Patrick Maleitzke (+5), Estelle Wagner (+1) und Eduardo Anca (+7), das als erstes deutsches Team an dem Arena Gold Cup teilnahm, stellte während des gesamten Turniers sein Können unter Beweis und konnte so trotz der Niederlage am Finaltag erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Die Platzierungen:
1. Four Quarters Orange (+15)
Simon Arber (+1)
Richard Le Poer (+7)
Jack Richardson (+7)

2. 12 Chops (+15)
Charlie Wooldridge (+3)
Roddy Williams (+6)
Jamie Morrison (+6)

3. Sifani (+15)
Hilali Noorden (+1)
Nico san Roman (+4)
Chris Hyde (+10)

4. Gaucho (+15)
Faisal Al-Rifai (+3)
Harold Hodges (+5)
Adolfo Casabal (+7)

5. Regal Eclipse (+15)
Raph Singh (+3)
Alec Banner-Eve (+4)
Johnny Good (+8)

6. Picazo Polo Stud (+13)
Estelle Wagner (+1)
Patrick Maleitzke (+5)
Eduardo Anca (+7)