29. September 2021, Goodwood

Rolls-Royce Motor Cars gibt heute bekannt, dass die Erprobung seines ersten vollelektrischen Automobils unmittelbar bevorsteht. Dazu erklärte Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars: 

Heute ist der bedeutendste Tag in der Geschichte von Rolls-Royce Motor Cars seit dem 4. Mai 1904. An diesem Tag trafen sich unsere Gründerväter Charles Rolls und Sir Henry Royce zum ersten Mal und waren sich einig, dass sie das „Beste Auto der Welt“ erschaffen würden.

Mit der fortschrittlichsten Technologie, die ihnen seinerzeit zur Verfügung stand, und mit ihrem bemerkenswerten Ingenieursgeist hoben sich diese beiden Pioniere von den lauten,  unbequemen und rudimentären Transportmitteln mit Verbrennungsmotoren jener Zeit ab und setzten völlig neue Maßstäbe.

Die von ihnen erschaffenen Automobile präsentierten der Welt ein echtes Luxuserlebnis und sicherten Rolls-Royce jene ultimative Spitzenposition, die das Unternehmen bis heute unangefochten einnimmt. Die Marke definiert seit mehr als einem Jahrhundert das Beste im Bereich des Verbrennungsmotors.

Heute, 117 Jahre später, kann ich stolz verkünden, dass Rolls-Royce das Erprobungsprogramm für ein völlig neues, absolut außergewöhnliches Produkt beginnt. Es wird die weltweite Revolution der vollelektrischen Automobile vorantreiben und das erste – und beste – Super-Luxusprodukt seiner Art sein. Dies ist kein Prototyp. Er ist real, wird in der Öffentlichkeit erprobt und unsere Kunden werden im vierten Quartal 2023 die ersten Exemplare erhalten.

  • Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars, kündigt den ersten vollelektrischen Rolls-Royce an
  • Fahrzeug kommt im vierten Quartal 2023 auf den Markt 
  • Es wird den Namen Spectre tragen
  • Elektrischer Rolls-Royce erfüllt die Prophezeiung von Markengründer Charles Rolls aus dem Jahr 1900 
  • Versprechen des CEO wird gehalten, der ein Elektrofahrzeug noch für dieses Jahrzehnt ankündigte 
  • Die Tests werden 2,5 Millionen Kilometer umfassen, was einer Simulation von 400 Jahren Nutzungsdauer entspricht
  • Bis 2030 werden alle Rolls-Royce Produkte vollelektrisch sein
  • Spectre besitzt die Rolls-Royce eigene Spaceframe Architektur 

 

DIE PROPHEZEIUNG ERFÜLLT SICH

Der Einsatz von Elektromotoren ist für Rolls-Royce kein neues Konzept. Sir Henry Royce war fasziniert von allem Elektrischen und sein erstes Unternehmen namens F. H. Royce and Company entwickelte Dynamos sowie elektrische Kranmotoren und patentierte die Glühlampenfassung mit Bajonettverschluss.

Und: Es war Charles Rolls, der dem Automobil eine elektrifizierte Zukunft prophezeite. Im April 1900 erlebte er ein frühes Elektrofahrzeug namens Columbia und erklärte dessen Elektroantrieb für ideal. Er erläuterte: „Ein Elektroauto ist absolut geräuschlos und sauber. Es gibt keine Gerüche oder Vibrationen und es sollte funktionieren, sofern es feste Ladestationen gibt. Aber im Moment gehe ich nicht davon aus, dass es praktikabel ist – zumindest nicht für eine lange Zeit.“ 

Die Prophezeiung von Charles Rolls war in der Goodwood-Ära der Marke ständig Gegenstand von Überlegungen. Wir waren jedoch nicht davon überzeugt, dass die verfügbare Technologie das Rolls-Royce Erlebnis unterstützen könnte. Bis jetzt. Denn jetzt ist es an der Zeit, die Weichen für die Zukunft des Luxus zu stellen.

Wir starten mit einem großen Vorteil in diese neue Zukunft. Der Elektroantrieb ist einzigartig und perfekt für Rolls-Royce Motor Cars – mehr als für jede andere Automobilmarke. Er ist leise, kultiviert und entwickelt fast sofort sein gesamtes Drehmoment, um eine enorme Kraft zu erzeugen. Das nennen wir bei Rolls-Royce „Waftability“.

Wir experimentieren schon seit einiger Zeit mit einem elektrischen Antriebsstrang. 2011 stellten wir den 102EX vor, einen voll funktionsfähigen vollelektrischen Phantom. Ihm folgte 2016 der vollelektrische 103EX, der unsere Vision für die Marke für die Zukunft verkörperte.

 

EIN VERSPRECHEN GEHALTEN

Diese außergewöhnlichen Produkte weckten bei unseren Kunden großes Interesse an der elektrischen Antriebstechnologie. Sie hielten diese für perfekt für Rolls-Royce. In den letzten zehn Jahren wurde ich daher immer wieder gefragt: Wann wird Rolls-Royce elektrisch? Und wann produzieren Sie Ihr erstes Elektrofahrzeug?

Ich habe mit einem eindeutigen Versprechen geantwortet: Rolls-Royce wird in diesem Jahrzehnt elektrisch. Heute halte ich mein Wort.

 

EIN BEMERKENSWERTES UNTERFANGEN 

Die Prophezeiung von Charles Rolls und mein Versprechen haben uns zu einem wegweisenden Moment für die Marke geführt. Rolls-Royce hat ein historisches und einzigartiges Unterfangen begonnen, das heute Wirklichkeit wird. Unsere Designer und Ingenieure haben unermüdlich daran gearbeitet, uns hierher zu bringen: Wir sind jetzt bereit, mit der Erprobung des ersten vollelektrischen Rolls-Royce der Geschichte zu beginnen.

Diese grundlegende Veränderung unserer Antriebstechnologie erfordert, dass wir jeden einzelnen Aspekt des Produkts hinterfragen, bevor wir es den anspruchsvollsten Kunden der Welt anbieten: unseren Kunden.

Dafür haben wir das aufwändigste Testprogramm in der Geschichte von Rolls-Royce entwickelt. Wir werden 2,5 Millionen Kilometer zurücklegen – was im Mittel einer Simulation von mehr als 400 Einsatzjahren für einen Rolls-Royce entspricht – und viele Regionen der Welt bereisen, um dieses neue Automobil an seine Grenzen zu bringen.

Sie werden diese Testwagen auf den Straßen in aller Welt sehen. Achten Sie darauf, denn sie werden sichtbar sein. Sie werden auf ihren Reisen unter allen Bedingungen und in jedem Gelände getestet und Rolls-Royce buchstäblich in die Zukunft katalpultieren.

 

FLEXIBLE UND EIGENSTÄNDIGE ARCHITEKTUR

2017 stellten wir den Phantom und mit ihm die proprietäre Aluminiumarchitektur der Marke vor: der skalierbare Spaceframe, der seither in allen neuen Rolls-Royce Automobilen zum Einsatz kommt. Diese einzigartige Technologie – von Rolls-Royce für Rolls-Royce entwickelt und exklusiv der Marke vorbehalten – ist nicht nur für die Modelle mit Verbrennungsmotor konzipiert, sondern auch für Fahrzeuge mit anderen Antrieben.

So profitiert auch unser kommendes Elektrofahrzeug von dieser Architektur und bietet damit das außergewöhnliche Fahrerlebnis eines Rolls-Royce. Losgelöst von einer einheitlichen Plattform können wir den elektrischen Antriebsstrang in das ursprüngliche Design dieser Architektur integrieren und sicherstellen, dass dieses außergewöhnliche Produkt die extrem hohen Erwartungen unserer Kunden erfüllt.

 

EIN NEUER NAME: EIN NEUES VERMÄCHTNIS 

Dieser Rolls-Royce ist die Erfüllung einer Prophezeiung und ein gehaltenes Versprechen. Es ist der Beginn eines neuen Vermächtnisses für unsere Marke. Vor diesem Hintergrund haben wir uns für einen komplett neuen Namen für dieses Fahrzeug entschieden. Ein Name, der so kraftvoll und ausdrucksstark ist wie die Namen, die uns im letzten Jahrhundert so gelungen gedient haben. Namen wie Phantom, Ghost und Wraith. Es ist ein Name, der perfekt zu uns passt – und den wir uns speziell für diesen Moment reserviert haben: Spectre.

Spectre ist ein Name, der bei jenseitigen Wesen gleichbedeutend ist mit großer Macht.  Ein Spectre zwingt die Welt zum Innehalten. Es dominiert den Raum, den es einnimmt. So schnell es auftaucht, löst es sich wieder auf und hinterlässt ein Hochgefühl. Spectre passt perfekt zu dem außergewöhnlichen Rolls-Royce, den wir heute ankündigen – ein Automobil, das sich bemerkbar macht, bevor es in einer Welt verschwindet, die für alle bis auf wenige unzugänglich ist. 

 

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE ZUKUNFT

Mit diesem neuen Produkt stellen wir unsere Referenzen für die vollständige Elektrifizierung des gesamten Produktportfolios bis 2030 dar. Ab dann wird Rolls-Royce keine Produkte mehr mit Verbrennungsmotoren produzieren oder verkaufen.

Spectre ist die lebendige Erfüllung der Prophezeiung von Charles Rolls. Mein Versprechen im Auftrag von Rolls-Royce Motor Cars wurde eingehalten. Jetzt beginnen wir ein bemerkenswertes Unterfangen. Ich bin stolz darauf, dass wir die fortschrittlichsten und einflussreichsten Frauen und Männer der Welt in eine brillante, elektrifizierte Zukunft führen werden.

 

Um den Eröffnungsfilm zu sehen, besuchen Sie bitte www.rolls-roycemotorcars.com