Es ist Richard Mille ein Vergnügen, die neue Partnerschaft mit einer der berühmtesten Marken der Welt bekanntzugeben: Ferrari. Das 1947 vom legendären Enzo Ferrari gegründete Unternehmen, das seit jeher eine Vorreiterrolle einnimmt, strebt auf wie abseits der Rennstrecke nach Exzellenz.

Diese Übereinkunft basiert auf gemeinsamen Werten. Beide Marken schmieden ihre Inspiration in der weißen Glut der Technologie, und die Verbindung aus überliefertem Können mit fortschrittlichster Innovation und Leidenschaft hat sie zur weltweiten Spitzenklasse in ihrer jeweiligen Disziplin geführt. Diese mehrjährige Partnerschaft erstreckt sich von der Königsklasse des Motorrennsports in der Formel 1 über WEC Langstreckenprogramme, Competizioni GT, Ferrari Challenge und Ferrari Driver Academy bis zu der sich rasch entwickelnden Esports-Klasse.

Mehr noch: Richard Mille wird sich nicht nur in die Ferrari Driver Academy, einer echten Talentschmiede, einbringen, sondern auch die Ferrari Challenge Rennserie aktiv unterstützen. Seit 1993 hat diese renommierte Einsitzer-Meisterschaft Tausende von Gentleman Drivern zusammengeführt, die rund um den Globus gegeneinander antreten.

Traditionell verfügen viele Ferraris über neuste Technologien und sind sie zugleich wahre Kunstwerke. Diese Attribute werden häufig synonym mit unseren Uhren verwendet, echten Symbolen der Modernität, Leistungskraft und technischer Virtuosität. In den kommenden Jahren wird eine spezielle Serie von Uhren in enger Zusammenarbeit unseres dezidierten Schweizer Teams und der Ferrari Designabteilung entwickelt werden. Zwischen den Marken gibt es jede Menge wechselseitige Inspiration, um gemeinsam großartige Zeitmesser zu entwerfen und zu fertigen, die Technizität und Ästhetik auf höchstem Niveau verbinden – angetrieben von einem gemeinsamen Bekenntnis zu einer starken Partnerschaft.

Richard Mille ist hocherfreut über die Partnerschaft mit Ferrari: „Wie jeder weiß, ist Ferrari eine Kultmarke mit einer unglaublichen Geschichte und einer treuen Anhängerschaft, von den legendären ‚Tifosi‘ zu den vielen Oldtimer-Sammlern. Wir betrachten es als eine echte Partnerschaft mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Uhren mit den Ferrari Designern und Ingenieuren. Das ganze Team ist begeistert von der Zusammenarbeit mit Ferrari und fest entschlossen, eine starke und leidenschaftliche Partnerschaft aufzubauen.“

Mattia Binotto, geschäftsführender Direktor und Teamchef der Scuderia Ferrari:

„Ich freue mich sehr über diese neue mehrjährige Partnerschaft. Ferrari und Richard Mille teilen viele gemeinsame Werte, von der Technologie bis zur Verwendung ähnlicher Materialien, sowie die Leidenschaft, die wir in die Konzeptionierung und Gestaltung unserer Produkte stecken. Beide Marken tragen den Namen ihres Gründers und verkörpern seine Träume und Visionen. Es handelt sich um eine sehr weitreichende Partnerschaft, und ich freue mich ganz besonders, dass sie auch die Ferrari Driver Academy umfasst. Richard Mille ist ein großer Fan des Rennsports und teilt unser Engagement in der Nachwuchsförderung und darin, junge Menschen für den Motosport zu begeistern.“