Eine der glamourösesten Polohochzeiten kündigt sich für 2016 an. Charlie Hanbury und Yoanna Otto, Tochter von Prinzessin Anna Oettingen-Wallerstein, haben sich am 19. September in München verlobt und wollen sich demnächst das Jawort geben.

Seit drei Jahren sind die Beiden zusammen und leben gemeinsam in England. Der 29-jährige Charlie Hanbury ist der älteste Sohn von Major Christopher und Bridget Hanbury. Er spielt mit einem Handicap von +4 in England und +5 in Argentinien und gehört zu den erfolgreichsten Polospielern Englands. Charlie lernte schon in frühen Jahren Polo durch den Pony Club in England und spielt professionell seit 2009. In diesem Jahr gewann er den „Queens Cup“ und wurde mit dem „Ronald Ferguson“ Award als „Best Young British Player“ ausgezeichnet. Mit dem Team El Remanso erreichte er 2012 das Finale des „Gold Cup“, 2013 gewannen sie „La Canada“ und erreichten das „Silver Cup“ Finale in Sotogrande. 2014 gewann Charlie und sein Team die „Cartier Trophy“. Auch in Argentinien ist Charlie sehr erfolgreich, und bereitet sich jetzt auf diese Saison vor – insbesondere auf die „Copa Camara de Diputados“ und auf seine erste Auktion im November.

Yoanna hat im Jahr 2009 durch ihre Eltern angefangen Polo zu spielen. Zu ihren spielerischen Highlights gehören das „Pink Polo“ Turnier im Thai Polo Club in Pattaya/Thailand von Harald Link, der „Hermes Cup“ in Jodhpur/Indien von Seiner Hoheit Gaj Singh II, Maharaja of Marwar-Jodhpur und die „Copa Amarilla“ in El Remanso/Argentinien. Worauf sich Yoanna jetzt schon freut? „Ich freue mich auf den „Kings Cup“, das ist Elefantenpolo in Thailand, wo ich zum vierten Mal mit meinen Eltern spielen werde. Außerdem liebe ich es, Zeit in der Lovelocks Polozucht zu verbringen.“