Nach acht Jahren Planung und einem erfolgreichen Genehmigungsverfahren hat sich Anfang Dezember 2015 der Traum des viel zu früh verstorbenen Polospielers Anton (Toni) Blatter und seiner Frau Dominique, eine eigene Poloanlage unmittelbar vor den Toren der Stadt Zürich zu errichten, erfüllt.

In Gossau, im Zürcher Oberland nur ca. 20 Minuten vom Stadtzentrum der größten Stadt in der Schweiz entfernt, entstehen ein neuer Polo Club und eine Poloanlage. Auf dem ca. 20 Hektar großen Gelände wird neben Stallungen, einem Polofeld, einem Trainingsfeld sowie dem Clubhaus auch eine überdachte Trainingsbahn entstehen, welche ein Pferdetraining auch bei schlechtem Wetter ermöglicht. Die neue Anlage fügt sich in das Ensemble des historischen Bauernhofes „Jungholz“ ein.

Das Management des neuen Polo Clubs besitzt langjährige Erfahrung im Polosport. Neben den international aktiven Spielern Uwe Zimmermann und Thomas Wolfensberger, gehört auch Andreas Pestalozzi dazu. Dominique Blatter wird sich insbesondere um das Wohl der Pferde kümmern. Ein Schwerpunkt soll die Nachwuchsarbeit sein. Möglichst viele Anfänger und Neueinsteiger sollen hier ihre Begeisterung für den Polosport entdecken.

Uwe Zimmermann: „Es freut mich außerordentlich, nach so vielen Jahren der Vorbereitung nun endlich mit der konkreten Umsetzung des Projektes zu beginnen. Wir haben in unserem Team eine klare Aufgabenteilung vereinbart. Der neue Polo Club soll eine Bereicherung für die Schweizer Poloszene werden und wendet sich, bedingt durch seine überaus günstige Lage zu Zürich, vor allem an die lokalen Spieler. Schon durch die limitierte Größe der Anlage ergibt sich eine Exklusivität des Clubs und der möglichen, maximalen Anzahl seiner Mitglieder. Wir planen bereits in der Saison 2016 ein erstes kleines Turnier zu veranstalten. Dabei setzen wir auf Partnerschaften mit allen Schweizer Clubs und freuen uns, in Zukunft auch auf viele Besucher aus dem Ausland im Zürcher Oberland zu begrüßen.“