Am vergangenen Wochenende kehrte Polo mit der dritten Ausgabe des Monte-Carlo Polo Cup nach Monaco zurück. Vier internationale Teams traten gegeneinander an und kämpften um die begehrte „de Grisogono Trophy“. Das Turnier fand in diesem Jahr an einer neuen Location statt: Austragungsort war das Privatgelände „Domaine de Vire-Vent“, das idyllisch in den Bergen von Monaco gelegen ist.

Im Finale setzte sich Team De Grisogono Geneve mit Niclas Johansson (+1), Georges Sinclair (0), Segundo Condesse Stanga (+4) und Jamie Le Hardy (+5) gegen Team VanDutch mit Francesco Mitrano (+1), Ivan Weiss (+1), Juan Nagore (+3) und Felipe Kelly (+5) mit 7:3 durch. Von Beginn an dominierte Team De Grisogono Geneve das Spiel und bereits im zweiten Chukker führte das Quartett mit 5:2. Damit hatte sich die Mannschaft in kurzer Zeit einen Abstand erarbeitet, den ihr Gegner nicht mehr aufholen konnte. Der englische Spieler Jamie Le Hardy machte von Anfang an Druck und spielte gemeinsam mit Segundo Condesse Stanga ein großartiges Match. Die Mannschaft ritt auf sehr guten Pferden und war mit diesen das schnellste Team des Turniers.

Für das Team VanDutch stieg Francesco Mitrano, Veranstalter des Turniers und Gründer des Monte-Carlo Polo Club, persönlich in den Sattel. Unterstützt wurde er unter anderem durch den 20-jährigen Juan Nagore aus Buenos Aires, der zum ersten Mal in Europa spielte.

Den dritten Platz belegte Team Suisse Bank Group. Das Quartett besiegte Team Cipriani Monte Carlo mit 5:3. Für das Siegerteam gingen die Spieler Renato Bolongaro (0), Fabio Acampora (+1) und Paolo Santambrogio (+3) aus Mailand gemeinsam mit dem argentinischen Profi Fernando Rivera (+4) an den Start. Paolo Santambrogio arbeitet als Trainer und Polo Manager im Milano Polo Club. Für das Team Cipriani Monte Carlo spielte die einzige Frau des Turniers: Chantal d’Acquarone vom Valcastello Polo Club in Cortina lieferte eine sehr gute Leistung ab und gab alles für ihre Mannschaft.

Das Turnier startete am Donnerstag mit einer Parade der Spieler und ihrer Pferde auf dem Casino Square vor dem Hotel de Paris. Die VIP-Gäste des Turniers genossen die „Parade of the Knights“ bei einem Lunch auf der Terrasse des Salle Empire im Hotel de Paris. Die Parade wurde von zahlreichen Zuschauer begleitet, die gekommen waren, um die Spieler auf ihren Pferden zu sehen. Am Sonntag wurde vor dem Finale ein Ladies Hat Contest veranstaltet, bewertet wurden die fantasievollen Hüte von der Monegasque Chamber of Fashion. Das Turnier endete am Sonntag mit einem Gala Abend, bei dem auch eine Auktion zugunsten der „Princess Charlène of Monaco Foundation” stattfand.

Im Jahr 2013 hatte Francesco Mitrano den Monte-Carlo Polo Club gegründet und damit den Polosport nach Monaco gebracht. In diesem Jahr veranstaltete er bereits die dritte Ausgabe des Turniers. Francesco Mitrano: „Das Turnier war ein großer Erfolg und die neue Location hat Spieler und Zuschauer begeistert. Polo hast bereits jetzt in Monaco Fuß gefasst und wird in den kommenden Jahren noch weiter wachsen!“

Die Platzierungen:
1. De Grisogono Geneve (+10)

Niclas Johansson (+1)
Georges Sinclair (0)
Segundo Condesse Stanga (+4)
Jamie Le Hardy (+5)

2. VanDutch (+10)
Francesco Mitrano (+1)
Ivan Weiss (+1)
Juan Nagore (+3)
Felipe Kelly (+5)

3. Suisse Bank Group (+8)
Renato Bolongaro (0)
Fabio Acampora (+1)
Paolo Santambrogio (+3)
Fernando Rivera (+4)

4. Cipriani Monte Carlo (+8)
Giovanni Pezzimenti (0)
Chantal d’Acquarone (+1)
Pablo Guinazu (+5)
Marcelo Pizzorno “Puma” (+2)