Mitte Juni fand im Mashomack Polo Club vor den Toren New Yorks die 19. Mashomack International Polo Challenge statt. Insgesamt gingen fünf Teams an den Start. In diesem Jahr stand Deutschland im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das für Mercedes Benz antretende Team bestand aus Alessandro Balestri (+1, Südafrika), der beim BMW Polo Cup auf Gut Basthorst verletzten Philipp Zimmermann eingesprungen war, John Klopp (+1, USA), Julio Eszcura (+3, Argentinien) und Uwe Zimmermann (+1, Deutschland).

Bei wunderbaren Sommerwetter fand ein großartiges Event vor mehr als 1.000 geladenen Zuschauern und einigen hundert Zuschauern im “tailgate”-Bereich statt (tailgate: die Zuschauer konnten mit ihren Autos direkt am Poloplatz parken). Nach dem Einmarsch der State Troopers und dem Abspielen der Nationalhymnen wurde das Turnier mit den Qualifikationsspielen eröffnet.

Am Ende hatten sich die Teams Quest, Mercedes Benz und Lavazza qualifiziert. Die Endrunde gewann schließlich Team Mercedes Benz mit 3:2 gegen Lavazza und 4:2 gegen Quest. John Bienstock wurde als Most Valuable Player in seiner Handicap-Klasse geehrt.

Die Veranstalter – die Familien Colley und Klopp – zeigten sich überaus zufrieden mit dem Verlauf des Turniers und den bei der „Silent Auction“ gesammelten 40.000 US-Dollar. Einen Beitrag dazu hatten u.a. die Adris Gruppe aus Kroatien und die Giardino Gruppe aus der Schweiz geleistet.

Uwe Zimmermann aus dem Siegerteam Mercedes Benz: „Für die großzügige Gastfreundschaft und perfekte Organisation möchte ich mich herzlich bei Teresa und Bruce Colley bedanken. Nachdem wir bereits vor sechs Jahren in Mashomack gespielt haben, war unsere Rückkehr verbunden mit dem Turniersieg besonders schön!“

Galerie:
Fotos © Uwe Zimmermann