Maserati gewinnt die 21. Berenberg German Polo Masters Sylt 2019 gegen den Vorjahressieger König Immobilien Sylt. Nach fünf atemberaubenden Spieltagen hat das legendäre Poloevent bei schönstem Inselwetter so viele Besucher angezogen wie nie zuvor.

Über 10.000 begeisterte Zuschauer verfolgten die spannenden Matches in den Qualifikationsspielen und am Finalwochenende auf dem Spielgelände des Polo Clubs Sylt in Keitum. Dabei waren neben den Polospielen auch die 3. Sylter Horse Show und die bisher größte Anzahl exklusiver Aussteller in ihren weißen Pagoden am Spielfeldrand echte Publikumsmagneten.

Der Boden scheint zu beben, wenn die Polopferde mit 60 Stundenkilometern an den Zuschauern entlangdonnern und die Teams auf dem über 28.000 Quadratmeter großen Spielfeld um jedes Tor fighten. Fairplay und das Wohlergehen der Pferde sind im Polo höchstes Gebot. Und wer als Zuschauer die wichtigsten Regeln kennt, ist auch als Poloneuling gleich mitten im Geschehen und feuert seine Favoriten an. Ebenso fachkundig wie kurzweilig erläuterte Moderator Jan Erik-Franck zusammen mit dem englischen Schiedsrichter Mark Holmes aus Cambridge den Besuchern deshalb das „Kleine Polo 1×1“ und erklärte dem Publikum die Dos und Don’ts des schnellen Sports.

Mit 9 : 8 hatte das Team Maserati nach einem atemberaubenden Finale gegen das Team König Immobilien Sylt schließlich die Nase vorn. König Immobilien Sylt hatte zuvor alle Spiele der seit Mittwoch laufenden Berenberg German Polo Masters souverän für sich entschieden.

Im ersten Spiel des Tages um den 5. Platz gewann das Team Gogärtchen mit 7 : 5,5 gegen Team Lanserhof & Dunkelziffer. Im Spiel um den dritten Platz konnte sich Team Polo Club Sylt & Transgourmet mit einem Endstand von 9 : 4 den 3. Platz sichern. Team Berenberg erreichte den 4. Platz.

Über das gelungene Turnier freut sich Karsten Wehmeier, Kommunikationschef bei Berenberg, Deutschlands ältester Privatbank: „Berenberg und Polo, Polo und Sylt – das gehört einfach zusammen. Noch nie haben so viele Besucher das Turnier verfolgt. Über diesen tollen Zuspruch freuen wir uns sehr, ebenso wie über das hohe Interesse der Teams, auf Sylt zu spielen.“

Veranstalterin Stephanie „Kiki“ Schneider: „Nach der Jubiläumsveranstaltung im letzten Jahr waren auch die 21. Berenberg German Polo Masters wieder ein echtes Highlight im Turnierkalender des internationalen Polosports. Ein Sylter Sommer ohne das bedeutende Poloturnier auf den Keitumer Wiesen ist nicht mehr vorzustellen. Es ist zu einer Tradition geworden, die wir auch in Zukunft nicht missen wollen. Unseren Erfolg verdanken wir natürlich ebenfalls all unseren Partnern und Sponsoren, bei denen ich mich auch hier nochmal herzlich für die langjährige, freundschaftliche Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erfolg bedanken möchte. Ein besonderer Dank geht für ihre einzigartige Unterstützung auch an die örtlichen Behörden, Helfern, Insulanern und den Familien Petersen und Franzen. Sie machen das Turnier neben den tollen Zuschauern zu dem, was es heute ist.“

Neben den Spielen konnten die Besucher die Stände verschiedenster Austeller bestaunen und sich inspirieren lassen. Ins Auge der Besucher stach der umgebaute Airstream-Wohnwagen aus Aluminium der Firma Sigma, die hochprofessionelle Objektive und Kameras präsentierten. Der italienische Sportwagenhersteller Maserati war nicht nur als Team bei dem Turnier vertreten, sondern hat auch den neuen Maserati Levante Trofeo mit einem starken V8 Motor und 580 PS ausgestellt. Zudem hatten die Besucher die Möglichkeit auch klassische Maserati wie den raren Ghibli SS von 1972, sowie einen Maserati Indy 4.9 von 1973 zu begutachten. La Martina, schon seit vielen Jahren fester Bestandteil des Polospektakels, hat die Teams und auch die Besucher mit trendiger Polo-Kleidung ausgestattet.

Auch das Catering im VIP-Bereich bot wie bereits in den letzten Jahren höchste kulinarische Genüsse. Schon zum neunten Mal wird es von Hamburgs Nobelbrasserie „Die Bank“ ausgerichtet, die für ihre erstklassige und ausgefallene Küche weit über die Grenzen der Hansestadt bekannt ist.

 


Foto: Chan Uk Jun

 

TEAM-RANKING:

 

1. TEAM MASERATI (+8)
Marc Aberle (0)
Giordano Magini (+1)
Tim Ward (+3)
Micky Duggan (+4)

2. TEAM KÖNIG IMMOBILIEN (+8)
Cedric Schweri (0)
Stefan Locher (0)
Joao Novaes (+5)
Thomas Astelarra (+3)

3. TEAM POLO CLUB SYLT & TRANSGOURMET (+8)
Matthias Grau (0)
Christian Grimme (0)
Eduardo Anca (+5)
Tuky Caivano (+3)

4. TEAM BERENBERG (+8)
Jo Schneider (0)
Sven Schneider (+1)
Santos Anca (+5)
Christopher Niffy Winter (+2)

5. TEAM GOGÄRTCHEN (+8)
Reinhold Hoffmann (0)
Patricio Gaynor (+4)
Cristobal Durrieu (+4)
Alexandra Ott (0)

6. TEAM LANSERHOF & DUNKELZIFFER (+7)
Jan-Hendrik Többe (0)
Thomas Winter (+3)
Agustin Kronhaus (+4)
Oliver Winter (0)

 

www.polosylt.de

(by Thomas Wirth, POLO+10)