Thann/Holzkirchen, 3.8.2021 – Bei sommerlichen Temperaturen konnte sich das Team Electric Polo um Sarah Braune und Sascha Kiener, mit Spielmacher Santiago Marambio und der argentinischen Verstärkung Fatima Balsano, in einem spannenden Finale mit 4,5:4 Toren gegen das Team Tagmersheim um Sophia Jaenecke und Julia Lehner sowie Francisco Rattagan und Gonzalo Bernal durchsetzen. Das Team Electric Polo blieb als Einziges in allen Spielen ungeschlagen. 


Santiago Marambio/ Pedro Illorente kämpfen um den Einzug ins Finale ©Daniela Walther

Den dritten Platz konnte sich Team Bachmair Weissach mit Nina Strasser, Marie Reutner, Franco Rodriguez und Pedro Illorente in einem schnellen und offen Spiel mit 7,5:4 gegen das Team Betz Couture um Philipp Saame und Patricia Rohde-Deutsch, mit Spielmacher Patricio Gaynor und Eva Brühl sichern, die den Einzug ins Finale nur knapp verpasst hatten. Zum wertvollsten Spieler (most valuable player) wurde Nina Strasser aus dem Team Bachmair Weissach geehrt. 


Fatima Balsano/ Sophia Jaenecke kämpfen um den Titel ©Daniela Walther

„Die Resonanz bei den Zuschauern war fantastisch“, resümiert Prinz Georg zu Bentheim, der die Spiele des ersten Edelweiß Cup des Bavaria Polo Club am Wochenende kommentierte. 

Weitere Informationen zum Bavaria Polo Club unter: www.bavaria-poloclub.com