Wer auf Sonne, Schnee und schnelles Polo schwört, für den hat der erste Tag des 17. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel alles geboten, was das Herz begehrt.

Im ersten Match des Tages sind die Titelverteidiger vom Team Bendura Bank mit Teamcaptain Melissa Ganzi gleich mit vollem Elan ins Spiel gegangen. In derselben Besetzung wie 2018 – dem 9-Goaler Alejandro Novillo Astrada, Schneepolo Maestro Tito Gaudenzi und Melissa Ganzi aus Florida, als der einzigen Damenspielerin des Turniers – ging Bendura Bank mit zwei schnellen Toren in Führung.

Patrick Maleitzke, dessen Team Corum mit einer Torvorgabe aufgrund des niedrigeren Teamhandicaps gestartet war, schien jedoch unaufhaltsam. Mit einem schnellen Tor nach dem anderen setzte sich Corum schon nach der ersten Halbzeit mit einem 7-4 vom Gegner ab. Ganzi und ihr Team hielten tapfer dagegen, doch mit einem Endergebnis von 11,5-9 hatte Corum am Ende deutlich die Nase vorn. In den letzten Sekunden des letzten Chukker fiel Corum-Spieler Eckhardt Juls leider vom Pferd und zog sich eine Schlüsselbeinfraktur zu. Juls wird diese Woche daher nicht auf das Spielfeld zurückkehren, sondern ein Ersatzspieler seinen Platz für den Rest des Turniers einnehmen.

Der Zweitplatzierte aus 2018, Team Engel & Völkers, stand im nächsten Spiel Team Maserati gegenüber, das wieder in derselben Besetzung wie im Vorjahr angetreten war. Mit einem Punkt Torvorgabe starteten die ‚Red Devils’ von Maserati enthusiastisch in den Wettbewerb 2019. Aber trotzdem gelang es Engel & Völkers mit dem Arena und Snow-Polo-Experten Agustin Kronhaus und Adrian Laplacette Jr. den Ballbesitz immer wieder aufrecht zu erhalten und sich nach den ersten beiden Durchgängen bereits einen Vorsprung von 5-2 zu sichern. Maserati‘s Profis Caspar Crasemann und Thomas Winter waren jedoch nicht bereit, locker zu lassen. Aber Laplacette Jr. nutzte jede Gelegenheit und änderte das Spieltempo, um den Vorsprung von Engel & Völkers weiter auszubauen. Schließlich sorgte auch E&V Teamcaptain Kutlay Yaprak dafür, dass der Ball durch das Tor segelte und Engel & Völkers‘ erstes Spiel mit einem 8-4,5 Sieg zu Ende ging.

Zum Abschluss des aufregenden ersten Spieltages des 17th Bendura Bank Snow Polo World Cup in Kitzbühel traf das lokale Team Bernd Gruber auf die Mannschaft des neuen Teamsponsors 2019, Cîroc Vodka. Auch für drei Spieler dieser beiden Teams war es ein Debüt auf dem Kitzbüheler Schnee: Der Amerikaner Grant Ganzi, der erst heute Morgen aus dem Flugzeug gestiegen war und seine österreichische Schneepolopremiere neben dem Niederländer Aki van Andel und dem Franzosen Pierre-Henri Ngoumou mit Bravour absolvierte.

Der Niederländer startete gleich mit einem ersten Tor für Cîroc ins Spiel. Und nachdem Pierre-Henri Ngoumou (Team Bernd Gruber) großartige Ball-Artistik unter Beweis gestellt hatte, jedoch gegen seinen direkten Gegner Valentin Novillo Astrada kein Tor realisieren konnte, ging Ciroc mit einem 6-2 Vorsprung in die Halbzeit.

Der dritte Chukker hätte schon ein Wunder gebraucht, um die Führung von Cîroc zu brechen. Und während die Uhr dem Spielende entgegentickt, sichert sich Ganzi auf der anderen Seite des Spielfelds den Ball und feuert ihn mit einem bemerkenswerten Neckshot von der Mittellinie direkt durch die Pfosten – der vierte Treffer für das Team Bernd Gruber. Doch Cîroc behält die Nase vorn und sichert sich den Sieg und Endstand von 8-4,5. Aber mit den ersten Erfahrungen on Snow, die Ganzi und Ngoumou heute machen konnten, werden die Karten am morgigen Spieltag eventuell wieder ganz neu gemischt sein.

Snow Polo World Cup Event Organisator Tito Gaudenzi: „Die Qualität des Spielfeldes und der Grip des Schnees waren heute unglaublich gut und wir können es gar nicht erwarten, morgen wieder zu spielen und unseren Titel zu verteidigen. Mit so vielen starken Teams und Spielern in diesem Jahr, sind die jeweiligen Tordifferenzen wirklich wichtig. Es wird noch sehr, sehr spannend werden.“

VIP-Tickets sind erhältlich unter www.kitzbuehelpolo.com

 

Programm 17. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel:

Samstag, 19. Januar 2019

ab 11.00 UhrPoloturnier, 2. Spieltag

11.30 Uhr: Cîroc Vodka vs. Maserati

12.45 Uhr: Corum vs. Bernd Gruber

14.00 Uhr: Bendura Bank vs. Engel & Völkers

20.00 Uhr: Polo Player’s Night im VIP-Zelt (by invitation only/Infos über Lifestyle Events: info@kitzbuehelpolo.com)

 

Sonntag, 20. Januar 2019

ab 11.00 UhrPoloturnier, Finale

11.30 Uhr: Spiel um Platz 5 & 6

12.45 Uhr: Spiel um Platz 3 & 4, Kitzbühel Country Club

14.00 Uhr: Finale, 17. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel

15.30 Uhr: Siegerehrung, Präsentation Most Valuable Player und Best Playing Pony Awards und Fotoshooting

 

17. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel Teams:

Bendura Bank (12):

Melissa Ganzi (1/USA)

Alejandro Novillo Astrada (8/USA)

Tito Gaudenzi (3/CH)

 

Engel & Völkers (12):

Kutlay Yaprak (1/TUR)

Agustin Kronhaus (4/ARG)

Adrian Laplacette Jr. (7/ARG)

 

Cîroc Vodka (12):

Sebastian Schneberger (2/GER),

Aki van Andel (3/NED)

Valentin Novillo Astrada (7/ARG)

 

Bernd Gruber (10):

Eduardo Greghi (0/BRA)

Grant Ganzi (3/USA)

Pierre Henri Ngoumou (7/FR)

 

Corum (10):

Eckhardt Juls (0/GER)

Patrick Maleitzke (4/GER)

Juan Ruiz-Guiñazú (6/ARG)

 

Maserati (10):

Marc Aberle (1/GER)

Caspar Crasemann (4/GER)

Thomas Winter (5/GER)

 

Commentator: Jan-Erik Franck

Umpire: Mark Holmes

 

www.kitzbuehelpolo.com

Fotografie: Snow Polo World Cup Kitzbühel

Das Foto kann kostenfrei für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Fotocredits verwendet werden.

Medienvertreter finden eine Auswahl freigegebener Bilder auf www.kitzbuehelpolo.com/media.

http://bit.ly/PressKitzPolo19

Sollten Sie Fotos in hoher Auflösung benötigen, kontaktieren Sie bitte kitz@polotimes.co.uk

Für Akkreditierung bitte kontaktieren sie das Accreditation Office:

Christina Schockemöhle, schockemoehle@sasse-schockemoehle.com Tel + 49 – 171 – 208 5522

Für weitere Informationen und zur Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit vor Ort

auf dem Turnier stehen zur Verfügung:

Englischsprachig: Jen Liggins, Call + 44 -7817 – 254 879

Deutschsprachig: Stefanie Stüting, Call + 49 – 171 -788 2264