Beim Jubiläumsturnier zum 20. Geburtstag des Hublot Polo Gold Cup Gstaad haben zwei Teams den Sieg errungen. Die Mannschaft E.I Sturdza Investment Funds sowie das Team SIR, welches dieses Jahr zum ersten Mal an dem Turnier teilnahm, nahmen die Trophäe bei der Siegerehrung gemeinsam in Empfang. Das Turnier wurde wie in den vergangenen Jahren auf dem Flugplatzgelände Gstaad-Saanen ausgetragen.

Aufgrund des durchnässten Spielfeldes wurde aus Sicherheitsgründen entschieden, den Ablauf der Finalspiele zu ändern und keine wettbewerblichen Spiele durchzuführen. Die zahlreichen Zuschauer kamen aber trotzdem auf ihre Kosten: Anstelle der Finalspiele wurde ein Freundschaftsspiel abgehalten, bei dem die vier Teamkapitäne sowie die vier besten Spieler in zwei Mannschaften aufgeteilt wurden. Der Präsident des Events, Pierre Genecand, startete die Spiele auf glamouröse Art und Weise, indem er in einem Swift Copters Hubschrauber vor Ort landete.

Tony Keyte, einer der Schiedsrichter des Turniers: „Das Feld war in einem kritischen Zustand und unsere höchste Priorität die Sicherheit der Spieler und Pferde ist. Die Entscheidung ein Freundschaftsspiel abzuhalten wurde über längere Zeit diskutiert, aber am Schluss waren sich alle einig.“

Die Teams lieferten sich in jedem Chukker bis zum Schlusspfiff ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Spiel endete schließlich mit einem Endergebnis von 7:7. Besonders beeindruckend war zweifellos das Zusammenspiel von dem Favoriten Eduardo Menendez – welcher zum 16. Mal an den Spielen teilnahm – und Heimspieler Michael Brüggler. Ein hoher Schuss von Menendez öffnete das Spielfeld für Brüggler, sodass dieser mit hoher Geschwindigkeit zum Tor galoppierte und einen sauberen Treffer landete. Ein Raunen ging durch die Menschenmenge am Spielfeldrand angesichts dieser beiden Polotalente.

Hublot Polo Gold Cup Gstaad

Die Teams E.I Sturdza Investment Funds und SIR nahmen die Trophäe bei der Siegerehrung gemeinsam in Empfang. (© Amélie Bès)

Der dritte Rang wurde durch ein Penalty-Schießen entschieden. Team Banque Baring Brothers Sturdza SA schlug die Mannschaft Gstaad Palace mit 5:4. Damit erkämpfte sich Team Banque Baring Brothers Sturdza SA den dritten Rang bei der zwanzigsten Ausgabe des Hublot Polo Gold Cups.

Die Teams:
Banque Baring Brothers Sturdza (+14)
Cedric Schweri (0)
Cris Falk (+1)
Marcos Riglos (+5)
Olavo Novaes (+8)

Gstaad Palace (+14)
Michael Brüggler (0)
Segundo Condesse Stanga (+3)
Marcelo Pascual (+6)
Juan de Ezcurra (+5)

E.I. Sturzda Investment Funds (+14)
Ignacio Bello (+2)
Mohammed el Sewedy (+2)
Juan Manuel Gonzales (+4)
Eduardo Menendez (+6)

SIR (+13)
Andreas Tombor (0)
Juan Jose Storni (+5)
Juan Druz Greguoli (+4)
Matias Machado (+4)

www.polo-gstaad.ch