Vom 16. bis 18. September fand in Donaueschingen erneut die Fürstenberg Trophy statt. Sieger des Turniers wurde das Team Trigema, das sich im Finale am Sonntag knapp mit 7,5:7 gegen das Team ahg-Landrover durchgesetzt hat und den Gold Cup entgegennehmen konnte.

Gewinner des Silver Cup wurde das Team Berenberg mit einem 8:6,5-Sieg über das Team Graf von Faber-Castell.

Die Auszeichnung des Most Valuable Player ging an Facundo Kelly (Professional) und an Wilhelm Widmen (Amateur). Als Best Playing Pony wurde Gorda von Juan Ruiz Guinazu geehrt.

Die Platzierungen:

GOLD CUP
1. Team Trigema
2. Team ahg-Landrover
3. Team Bad Dürrheimer Mineralbrunnen
4. Team Fortis

SILVER CUP
1. Team Berenberg
2. Team Graf von Faber-Castell
3. Team Octagon
4. Team Haus Fürstenberg


Galerie:
Fotos © Kathrin Gralla, Fürstenberg Trophy