Im gestrigen Finale um die begehrte Trophäe des Fortune Heights Snow Polo World Cup 2015 hat das brasilianische Team im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club den Sieg errungen. Mit einem deutlichen Ergebnis von 11:5 setzen sich Guilherme Lins (+5), Gustavo Garcia (+4) und Aluisio Vilela Rosa (+7) gegen Delmer Walton (+3), Thomas Biddle Jr (+6) und Mike Azzaro (+7) vom Team USA erfolgreich durch. Zwölf Teams aus Argentinien, Brasilien, Chile, England, Frankreich, Hong Kong / China, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Peru, Spanien und den USA waren bei dem Turnier angetreten.

Das Team aus Brasilien dominierte das Match von der ersten Minute an und bereits zum Ende des ersten Chukkers stand es 3:0 für das südamerikanische Team. Im zweiten Chukker wachte Team USA auf und konnte zwei Treffer verwandeln. Nach zwei weiteren Toren lag Team Brazil zum Ende des zweiten Chukkers dennoch weiter in Führung und ging mit 5:2 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn des dritten Chukker drehte Team Brazil noch mal auf und nach zwei Penaltys, ausgeführt durch Gustavo Garcia, verlängerte sich der Vorsprung auf 7:2. Danach war Team Brazil nicht mehr zu stoppen und am Ende des dritten Chukkers stand es bereits 11:2. Die Verteidigung der Mannschaft aus Nordamerika konnte dem Siegeswillen der Südamerikaner nichts entgegensetzen. Im vierten Chukker mobilisierte Team USA noch mal alle Kräfte und verkürzte den Abstand auf 11:5. Am Ende verließ Team Brazil als strahlender Sieger den Platz. Im gesamten Turnier hatte die Mannschaft keine Niederlage einstecken müssen und konnte mit ihrem Sieg im Finale zum ersten Mal in der vierjährigen Geschichte des Fortune Heights Snow Polo World Cup die begehrte Trophäe erringen.

Im kleinen Finale, das kurz vor dem großen Finale ausgetragen wurde, trafen Argentinien und Frankreich im Kampf um den dritten Platz aufeinander. Das südamerikanische Trio, bestehend aus Juan Cruz Gregouli (+4), Juan Maria Echeverz (+6) und Hector Jacinto Crotto (+6), besiegte Clement Delfosse (+5), Patrick Primael Paillol (+4) und Brieuc Rigaux (+5) mit 8:5 und sicherte sich den letzten Platz auf dem Siegertreppchen. Bei der Preisverleihung im Anschluss an das große Finale wurde Gustavo Garcia als Most Valuable Player ausgezeichnet, der Award für das Best Playing Pony ging an Bagi vom Team Brazil.

Guilherme Lins vom Siegerteam Brazil: „Wir sind so glücklich, es ist ein toller Moment für uns, wir sind Weltmeister im Snow Polo. Das ist einfach fantastisch und wir hätten damit nicht gerechnet. Mike [Azzaro] ist ein toller Spieler beim Gras Polo und Tommy [Biddle] ist sehr gut im Arena Polo. Wir wussten, dass es heute für uns schwer werden würde, aber wir haben versucht uns auf unsere Taktik zu konzentrieren, um das Spiel zu gewinnen. Team USA hat das ganze Turnier hindurch wirklich sehr gut gespielt.“

Luis Lalor, General Manager im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club: „Für das nächste Jahr planen wir die Anzahl der teilnehmenden Teams und Nationen auf 16 zu erhöhen. Mit den verbesserten Schneebedingungen hier sollte das kein Problem sein.“

Die Platzierungen:
1. Brazil (+16)
Guilherme Lins (+5)
Gustavo Garcia (+4)
Aluisio Vilela Rosa (+7)

2. U.S.A. (+16)
Delmer Walton (+3)
Thomas Biddle Jr (+6)
Mike Azzaro (+7)

3. Argentina (+16)
Juan Cruz Gregouli (+4)
Juan Maria Echeverz (+6)
Hector Jacinto Crotto (+6)

4. France (+14)
Clement Delfosse (+5)
Patrick Primael Paillol (+4)
Brieuc Rigaux (+5)

Galerie: