In einem packenden Finale setzte sich gestern das Team Hong Kong China mit James Harper (+6), Matias Vial (+6) und Henry Fisher (+4) im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club knapp mit 5:4 gegen das Team England durch und sicherte sich damit den Sieg des Fortune Heights Snow Polo World Cup 2016.

Dabei startete Team England mit George Meyrick (+6), Jack Richardson (+6) und Alastair Patterson (+4) gut ins Match und entschied das erste Chukker mit 3:1 für sich. Doch im zweiten Chukker fuhr Hong Kong China seine Krallen aus und legte eine enorme Aufholjagd hin. Und so war der Punktestand zur Halbzeit mit 3:3 ausgeglichen. Im dritten Chukker brachte Matias Vial Hong Kong China erstmals Mal in Führung, doch England konterte – und so ging auch das dritte Chukker mit einem Unentschieden (4:4) zu Ende. Im vierten Chukker war es dann erneut Matias Vial, der die 5:4-Führung für Hong Kong China erspielte. England lief die Zeit davon und schaffte den Ausgleich nicht mehr. Als die Chukkerglocke erklang, jubelte Team Hong Kong China.

Als Most Valuable Player wurde James Harper geehrt, der nach dem Finale eingestand, dass sie genau zur rechten Zeit in Höchstform waren: „Gegen Argentinien hatten wir nicht gut gespielt und auch das Halbfinale gegen Chile war hart – das hat uns auf das heutige Spiel vorbereitet.“ Außerdem lobte er die „fantastischen Pferde und die tolle Organisation“ und ergänzte: „Es gibt nicht so viele Locations auf der Welt, die ein Turnier wie dieses veranstalten können. Das ist ein enormer Aufwand. Der Metropolitan Polo Club hat das super gemacht.“

Übrigens: Hong Kong China und England standen sich bereits 2014 im Finale gegenüber. Damals siegte allerdings England mit 6:5.

Auf dem dritten Platz landete Chile, das Argentinien mit 8:7 im kleinen Finale besiegte.

Die Teams:
Argentinien (+16)
Juan Echeverz (+4)
Horacio Fernandez Llorente (+6)
Gonzalo Del Rio (+6)
Reserve Player: Martín Orozco (+2)

Chile (+16)
Francisco Martínez (+6)
Alejandro Vial (+6)
Ignacio Vial (+4)
Reserve Player: Andrés Vial (+4)

England (+16)
George Meyrick (+6)
Jack Richardson (+6)
Alastair Patterson (+4)

Frankreich (+14)
Clement Delfosse (+5)
Robert Strom (+4)
Brieuc Rigaux (+5)

Hong Kong China (+16)
James Harper (+6)
Matias Vial (+6)
Henry Fisher (+4)
Reserve Player: Santiago Cernadas (+6)

Kanada (+13)
Derek Sifton (+4)
Robert Stenzel (+5)
Scott Weir (+4)

www.snowpoloworldcup.com