Team Engel & Völkers gewinnt den 14. Valartis Bank Snow Polo World Cup in Kitzbühel 2016

Snow polo at it’s best und im wahrsten Sinne des Wortes. Fast ohne Unterbrechung fiel der Schnee am Finaltag des 14. Valartis Bank Snow Polo World Cup – ein spannendes und dynamisches Spektakel. 8-Goaler Johnny Good startete gleich mit zwei schnellen Toren ins Spiel und brachte sein englisches Team Engel & Völkers mit Katrina Thomas und Alec Eve-Banner in Führung. Das amerikanische Team Valartis Bank mit Bash Kazi und Omar Magalji (die sich eine Position teilten), Pelon Escapite (7) und Tito Gaudenzi zögerte jedoch nicht und holte schon Ende des ersten Chukkers wieder auf. Zu Beginn des vierten und entscheidenden Chukkers führte Valartis Bank mit dem halben Tor aus der Torvorgabe mit 4,5:4. Johnny Good und Pelon Escapite kämpften hart und letztendlich gewann Engel & Völkers mit 5:4,5. Johnny Good, der seit über 15 Jahren Polo-Profi ist: „Das Finale war sehr hart und ausgeglichen, Katrina und Alec haben exzellent zusammengespielt. Großartig, hier in Kitzbühel zu gewinnen.“

Das Spiel um den dritten Platz zwischen den Teams Istra Domizil/Blackdove und KCC/Gym Entry ließ keinen Zweifel daran, wer heute in besserer Verfassung war. KCC/GymEntry zeigten überlegenes Teamplay und eine effektive Performance in Richtung Tor. Thomas Winter, Wolfram Trudo Knoefel und Agustin Kronhaus gewannen klar mit 12,5:8 gegen die Vorjahres-Sieger Sebastian Schneberger, Philip de Groot und Julio Novillo Astrada.

Der fünfte Platz ging an Team Audi, das Team Bernd Gruber mit 5,5:4 schlug. Von Beginn an übernahm Team Audi die Führung. Arena-Spezialist Patrick Maleitzke setzte Team Bernd Gruber unter kontinuierlichen Offensiv-Druck. Aber Adrian Laplacette und die beiden „Polo-Ladies“ Eva Brühl und Steffi von Pock kämpften als erfahrenes Team, das bereits viele Male in Kitzbühel zusammen gespielt hat. Sie ließen nicht zu, dass Maleitzke, Magnus Kaminiarz und Horacio Fernandez Llorente mit einem größeren Torabstand davonzogen.

Turnier-Organisatoren Frank Bahrenburg und Tito Gaudenzi von Lifestyle Events: „Wir haben großartige Matches auf einem bemerkenswerten Spiellevel gesehen. Es war eine große Freude und Ehre, die Teams aus England und Bash Kazi, Omar Magalji und Pelon Escapite aus den Vereinigten Staaten hier in Kitzbühel zu haben. Große Schneemengen haben das Spielfeld und die umliegenden Berge in ein Winterwunderland verwandelt. Ein großes Dankeschön an Dr. Andreas Insam von der Valartis Bank, den Tourismus Verband Kitzbühel und alle Sponsoren, an alle Menschen, die hinter den Kulissen diesen Event gestaltet haben und an die Grooms, die sich 24/7 um das Wohl der Pferde kümmern.“ Zum ersten Mal war Cosmopolo offizieller Ausstatter des Turniers.

Die Stute „Chismosa“ von Tito Gaudenzi wurde zum „Best Playing Pony“ des Turniers ernannt. „Most Valuable Player“ wurde die 31-jährige Katrina Thomas aus England.

Polo-Experte, -Coach, -Player und Kommentator Jan-Erik Franck: „Im heutigen Finale haben wir wie erwartet E&V und Valartis Bank gesehen. Wie alle vorherigen Matches des Turniers war auch das Finale ein sehr knappes und ausgewogenes Spiel. E&V hat am Ende mit einem halben Tor gewonnen. Die geballte Erfahrung von Alec Banner-Eve und Johnny Good hat ihnen den Sieg gesichert.“

Gerhard Walter, Direktor Kitzbühel Tourismus: „Wie jedes Jahr ist das Snow Polo in Kitzbühel ein Fixpunkt in unserem Eventkalender. Unser Team hat das Spielfeld vorbereitet und hier alles möglich gemacht, damit Spieler und Pferde beste Bedingungen vorfinden. Die Belohnung für die tolle Arbeit waren dann drei Tage Snow Polo vom Feinsten in einer traumhaften Winterlandschaft. Die Veranstaltung war ein wahrlich virtuoser Auftakt zu unseren Kitzbüheler Winterfestspielen, die nächste Woche mit dem Hahnenkammrennen ihren Höhepunkt finden. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit allen 2017.“

Weitere Pressefotos finden Sie unter folgenden Links:
Social: http://rusp.de/dl/kitzsnow/
(Bildnachweis: Reinhardt & Sommer)
Sport: photojoern.de/sports/polo (Bildnachweis: Lifestyle Events GmbH & Jörn Seidenschnur (photojoern.de))

Fotos vom 2. Spieltag, Samstag → click here

Fotos der Teampräsentation am Donnerstag → click here

Die Platzierungen:
1. Team Engel & Völkers (+13)
Katrina Thomas +1 (GBR)
Alec Banner-Eve +4 (GBR)
Johnny Good +8 (GBR)

2. Team Valartis Bank (+11 / +12)
Bash Kazi +1 / Omar Magalji +2 (USA)
Pelon Escapite +7 (USA)
Reto Mario “Tito“ Gaudenzi +3 (USA/CH)

3. Team KCC / Gym Entry (+10)
Wolfram Trudo Knoefel +1 (GER)
Agustin Kronhaus +4 (ARG)
Thomas Winter +5 (GER)

4. Team Istra Domizil / Blackdove (+11)
Sebastian Schneberger +2 (GER)
Philip de Groot +2 (NLD)
Julio Novillo Astrada +7 (ARG)

5. Team Audi (+10)
Magnus Kaminiarz +1 (GER)
Patrick Maleitzke +4 (GER)
Horacio Fernandez Llorente +5 (ARG)

6. Team Bernd Gruber (+11)
Steffi von Pock +1 (GER)
Eva Brühl +3 (GER)
Adrian Laplacette jr. +7 (ARG)

Weitere Informationen sind zu finden unter www.kitzbuehelpolo.com