Text: Margit Kotrosits

Bei strahlendem Sonnenschein begann am Freitag, 17. Juni 2016, das prestigeträchtigste und sportlich hochwertigste Poloturnier Österreichs: die Austrian Polo Open. Gastgeber und Präsident, Baron Richard Drasche-Wartinberg, konnte sechs Teams aus Österreich, Ungarn, der Schweiz und der Slowakei begrüßen.

Schon nach dem ersten Spielwochenende zeigte sich die Vorherrschaft der beiden favorisierten Teams Bentley-Wien (Teamcaptain Robert Szücs) und Power Horse (Teamcaptain Walter Scherb), die alle drei Spiele gewannen. Das Team Bentley-Wien mit den argentinischen Pros Bautista Bayugar und Fernando Miño, der das Turnier vor zwei Jahren gewinnen konnte, zeigte perfektes Teamwork und ein schnelles, präzises Spiel. Joaquin Maiquez vom Team Power Horse, ein erfahrener Spielorganisator, führte sein Team souverän zu drei Siegen. Mit je einem Sieg folgen die Teams Happy Horse mit Captain Piero Dillier, Glenfarclas mit Robert Kofler sowie Tilman Kraus mit Emil Kraus, Enkel von Baron Drasche. Derzeitiges Schlusslicht ist Team Heldwein.

Im Rahmen des ersten Turnierwochenendes lud Baron Drasche-Wartinberg Spieler und Sponsoren anlässlich des 25-jährigen Clubjubiläums zum Empfang in sein prachtvolles Schloss. Dr. Piero Dillier (Member of FIP Executive Committee) überreichte Baron Drasche nach seiner Ansprache ein Überraschungsgeschenk, eine Schweizer Kuhglocke, und bedankte sich für seinen Einsatz und sein persönliches Engagement um den österreichischen Polosport.

Neben dem sportlichen Aspekt steht auch traditionsgemäß ein karitativer Zweck im Mittelpunkt des Turniers. Die CliniClowns, repräsentiert von der Kardiologin Dr. Susanne Rödler, stellte die Organisation vor, die im Rahmen einer Tombola dieses Jahr unterstützt werden wird.

Für das zweite Wochenende erwartet die Gäste neben heiß umkämpften Spielen auf perfekt vorbereiteten Feldern auch eine beeindruckende Show mit andalusischen Hengsten sowie eine leidenschaftliche Tanzeinlage eines Tango Argentino.

Schedule Austrian Polo Open 2016

Die Teams:
Power Horse (+10)
Walter Scherb (+1)
Leon Hauptmann (0)
Octavio Olmedo (+3)
Joaquin Maíquez (+6)

Bentley Wien (+12)
Robert Szücs (0)
Brad Rainford-Blackett (+2)
Fernando Miño (+4)
Bautista Bayugar (+6)

Glenfarclas (+12)
Robert Kofler (+1)
Koko Kofler (0)
Juan J. Storni (+5)
Santiago C. Marambio (+6)

Happy Horse (+10)
Piero Dillier (0)
Andy Bihrer (0)
Juan I. Gonzales (+4)
Lucas Labat (+6)

Tilman Kraus (+12)
Emil Kraus (0)
Martin Magal (+1)
Felix Beguerie (+5)
Agustin Maíquez (+6)

Heldwein (+10)
Renate Seidler (0)
Eugen Snachez (+1)
Ignacio Brunetto (+3)
Horacio F. Llorente (h) (+6)