POLO+10 vor Ort beim Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup 2015.

Das Tom Tailor Polo Team steht nach einem 10:7 gegen den Vorjahressieger Allianz Kundler wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen des Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup.

Schon im zweiten Chukker war das Team von Uwe Schröder mit einem überragend spielenden Gastón Maíquez (der letztendlich auch Most Valuable Player des Turniers wurde und mit seinen hervorragenden Pferden neue Akzente im deutschen Polosport setzt), Christian Badenhop und dem englischen 4-Goaler Jamie Le Hardy (der im Juli schon den Monte Carlo Polo Cup gewonnen hatte) mit einem 3:2 in Führung gegangen. Ein Vorsprung, den Tom Tailor bis auf ein 8:3 im dritten Chukker ausbauen konnte. Für Allianz Kundler saßen Patron Magnus Kaminiarz, ein sensationell berittener und schlau agierender Patrick Maleitzke sowie die beiden argentinischen Profis Pedro Fernandes Llorente und Miguel Amieva im Sattel.

Ein sehenswerteres Finale hätten die Teams dem Berliner Publikum bei strahlendem Sommerwetter nicht präsentieren können. Schnelle Attacken und Konter sowie hochkarätige strategische Spielzüge (wie zwei Punktlandungen auf den freistehenden Christian Badenhop, der prompt beide Pässe in Tore verwandelte) machten das Match absolut sehenswert. Bis auf ein 6:9 zu Beginn des vierten Chukker kämpfte sich Allianz Kundler noch einmal an Tom Tailor heran. Spannend und informativ begleitete Polospieler, Umpire und Moderator Alex Schwarz die finalen Chukker. Seit Jahrzehnten ist er in der internationalen Poloszene zu Hause und nimmt das Publikum mit ins große Poloabenteuer. Entsprechend begeistert und aufmerksam verfolgte das erneut in Rekordzahl anwesende Publikum die Spiele. Maximaler Support für die Teams – das und die imposante Kulisse des Berliner Maifelds ist auch für die Polospieler ein Erlebnis.

Den dritten Platz erkämpften sich die Hamburger Matthias Grau, Heinrich Dumrath, Thomas Winter und Tatu Gomez Romero mit einem wohlverdienten 11:8,5 gegen das Team Juwelier Reuer. Thomas Winter in Bestform, Tatu Gomez Romero angriffslustig und torgefährlich. Ein großartiges Spiel zu dem die Gäste aus den Vereinigten Staaten Annabel Garrett und Brandon Phillips mit den Argentiniern Juan Correa und Santiago Gomez Romero einen erheblichen Beitrag leisteten. Auf Rang fünf landete Team Engel & Völkers mit einem knappen 7:6 gegen Team ELTEC.

Bestes Polo und wieder mal eine organisatorische Meisterleistung der Veranstalter von sevendays poloevent und Familie Gädeke. Dazu gehört auch die außerordentliche Qualität des Spielfeldes. Das Maifeld wurde komplett mit neuem Rollrasen ausgestattet und ist damit auch schon bereit für die Polo Europameisterschaft im Sommer 2016. Alex Schwarz: „Der Platz ist unglaublich gut. Zusammen mit dieser fantastischen Kulisse ist das Maifeld für mich die beste Poloadresse in Deutschland. Polo ist mittlerweile ein etablierter Faktor in der Hauptstadt – das ist super für den Sport.“

Die Ergebnisse des Finalwochenendes:
Samstag, 29. August 2015

Perrier-Jouët vs. Juwelier Reuer – 10:8,5
Allianz Kundler vs. ELTEC – 8:4,5
Tom Tailor vs. Engel & Völkers – 10:7,5

Sonntag, 30. August 2015
Spiel um Platz 5: Engel & Völkers vs. ELTEC – 7:6
Subsidiary: Tom Tailor Cup (3rd vs. 4th): Perrier-Jouët vs. Juwelier Reuer – 11:8,5
Finale „Engel & Völkers International High Goal Turnier 2015″: Tom Tailor vs. Allianz Kundler – 10:7


Die Platzierungen:
1. Tom Tailor (+12)
Uwe Schröder (0)
Christian Badenhop (+1)
Gastón Maíquez (+7)
Jamie Le Hardy (+4)

2. Allianz Kundler (+12)
Magnus Kaminiarz (0)
Patrick Maleitzke (+3)
Pedro Fernandez Llorente (+5)
Miguel Amieva (+4)

3. Perrier-Jouët (+11)
Matthias Grau (0)
Heinrich Dumrath (+3)
Tatu Gomez Romero (+4)
Thomas Winter (+4)

4. Juwelier Reuer (+10)
Annabel Garrett (0)
Juan Correa (+2)
Brandon Phillips (+5)
Santiago Gomez Romero (+3)

5. Engel & Völkers (+11)
Rico Richert (0)
Fernando Schweitzer (+3)
Eduardo Anca (+6)
Oliver Winter (+2)

6. ELTEC (+11)
Nico Wollenberg (+1)
Moritz Gädeke (+3)
Rafael Oliveira (+4)
Tuky Caivano (+3)

www.maifeldpolocup.de

Galerie: