Bei der Copa Del Rey 2015 auf Mallorca hatten die Frauen die Nase vorn: Die beiden Schwestern Naomi (0) und Tahnee Schröder (0), Töchter von Tom Tailor-Gründer Uwe Schröder, siegten gemeinsam mit den argentinischen Profis Santos Anca (+5) und Gastón Maíquez (+6). Im Finale setzte sich das Team von Tom Tailor mit 9,5:6 gegen Pierro Dillier (0), Paul Netzsch (0), Santiago Marambio (+6) und Lucas Labat (+6) vom Team Polo Club St Moritz durch und sicherte sich damit den ersten Platz.

Den dritten Platz belegte Team The Emerging mit Fabien Pictet (0), Sacha Pictet (+1), Justo Saveedra (+5) und Pierre Henry Ngoumou (+5). Fünf Teams waren vom 6. bis 16. August 2015 auf Mallorca gegeneinander angetreten und kämpften um den Sieg. Veranstaltet wurde das Turnier vom Barralina Polo Club unter der Leitung von Caspar Crasemann.

Caspar Crasemann, älterer Bruder von Caesar und Sohn von Daniel Crasemann, konnte verletzungsbedingt nicht an dem Turnier teilnehmen, verfolgte aber alle Spiele als Zuschauer aufmerksam vom Spielfeldrand aus. Caspar Crasemann: „Es war das erste 12 Goal Turnier, das wir hier veranstaltet haben, deshalb war alles sehr spannend und neu für uns. Glücklicherweise gab es keine Unfälle bei dem Turnier. Das Wetter war die ganze Zeit gut, bis auf einen einzigen Tag. Im Großen und Ganzen hat das Tom Tailor Team verdient gewonnen. Es war eine tolle Atmosphäre und der Platz hat den Strapazen super standgehalten. Die Turnierspiele wurden auf dem „alten“ Platz ausgetragen und Stick & Ball sowie die Übungschukker auf dem neuen Platz. Für das nächste Jahr sind auf jeden Fall beide Plätze bereit. Das Turnier soll dann noch größer werden und im nächsten Jahr spielen wir vielleicht sogar mit acht Teams!“

Die Platzierungen:
1. Tom Tailor (+11)

Naomi Schröder (0)
Tahnee Schröder (0)
Santos Anca (+5)
Gastón Maíquez (+6)

2. Polo Club St Moritz (+12)
Pierro Dillier (0)
Paul Netzsch (0)
Santiago Marambio (+6)
Lucas Labat (+6)

3. The Emerging (+12)
Fabien Pictet (0)
Sacha Pictet (+1)
Justo Saveedra (+5)
Pierre Henry Ngoumou (+5)

4. Barralina (+12)
Daniel Crasemann (0)
Caesar Crasemann (+2)
Nacho Garrahan (+4)
Adrian Laplacette (+6)

5. Wallerstein (+11)
Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein (+1)
Lukas Sdrenka (+2)
Tim Ward (+4)
Alec White (+4)

Galerie: