Historisch: Zum ersten Mal hat beim Berenberg High Goal Cup in Düsseldorf ein rein deutsches Team ohne ausländische Beteiligung ein High Goal Turnier in Deutschland gewonnen. Für Christopher Kirsch (+3), der als Teamcaptain mit einer sehr jungen Mannschaft in Düsseldorf für Bucherer angetreten war, das beste Geburtstagsgeschenk an diesem Finalsonntag. „Caesar Crasemann ist 17 Jahre, Caspar Crasemann 21 Jahre und Max Bosch 23 Jahre alt. Ich habe als Ältester im Team die Erfahrung mitgebracht, das war eine gute Mischung. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, mit einem so jungen und guten Team zu spielen.“

Immerhin ist Caesar Crasemann (+2) im Juli Titelverteidiger bei der Deutschen High Goal Meisterschaft auf Gut Aspern. Zwei Mal in Folge ist er bereits Deutscher Meister geworden. Und auch sein Bruder Caspar (+3) hat den Meisterschaftstitel in der höchsten Spielklasse bereits zwei Mal gewinnen können. Max Bosch (+3) gehört zu den besten Spielern Deutschlands und spielt seit 2008 mit Christopher Kirsch zusammen.

Mit Caspar Crasemann siegte Kirsch bereits 2013 bei der Berenberg High Goal Trophy in Frankfurt/Oberursel, mit Caesar gewann er im vergangenen Jahr das Einweihungsturnier von Christian Badenhop. Man kennt sich also. „Mit den Crasemännern trainiere ich außerdem regelmäßig auf Mallorca zusammen, beim Barralina Cup 2015 haben wir gegeneinander gespielt. Auch auf die Art lernt man sich gut kennen.“ Vor allem die Nervenstärke seiner jungen Teammates habe ihn begeistert, so Kirsch. Zwei sehr knappe Ergebnisse haben den Weg zum Sieg in Düsseldorf markiert. Den Druck ließen sich die jungen Spieler nicht anmerken und zogen professionell bis zum siegreichen Schluss durch.

Bemerkenswert auch, wie gut beritten das Team in Düsseldorf angetreten ist. Sowohl Familie Crasemann und Bosch aber auch der Stall von Kirsch sind bekannt für sehr gute Polopferde. Kirsch lacht: „Dementsprechend waren wir in Düsseldorf auch bis an die Zähne bewaffnet.“ Auch als Team habe man sich ausgezeichnet verstanden. „Wir sind konzentriert und mit einem klaren Ziel vor Augen angetreten, haben die Players Party, die erst um 1 Uhr begann, ausfallen lassen und waren frisch am entscheidenden Tag. Die Jungs haben mir mit dem Sieg das tollste Geburtstagsgeschenk gemacht.“ 2016 will das Team wieder in der gleichen Konstellation in Düsseldorf antreten und seinen High Goal Sieg verteidigen.

Vom 26. bis 28. Juni 2015 steht mit dem Berenberg Polo-Derby im Hamburger Polo Club das nächste Turnier der von Kirsch organisierten German Polo Tour auf dem Programm. Sechs Teams werden bei dem renommierten Poloevent, das bereits zum 15. Mal ausgetragen wird, um den Sieg kämpfen. Hier und auch ein Wochenende später bei der Internationalen Deutschen High Goal Meisterschaft auf Gut Aspern (Finale am 12. Juli) treten die Besten der Besten im deutschen Polosport wieder gegeneinander an. Vorfreude auf super spannende Matches ist gestattet…