Chile hat im gestrigen Finale der 10. FIP Word Polo Championship die USA mit 12:11 besiegt und ist damit Poloweltmeister 2015.

Dabei sah es anfangs gar nicht so gut für die Gastgeber aus. Die USA gingen gleich im ersten Chukker in Führung (1:0) und konnten diese bis zur Halbzeit auf 5:2 ausbauen. Im vierten Chukker gelang Chile dann der Ausgleich (6:6), doch bereits im fünften hatte die USA wieder die Nase vorn (9:7). Auch im sechsten Chukker lag die USA vorn, doch in den letzten 30 Sekunden erkämpfte sich Chile erneut ein Unentschieden (11:11). Ein Extra-Chukker musste die Entscheidung bringen. In der Verlängerung war es dann das chilenische Team, das sich durchsetzen konnte. Glücklicher Torschütze war der 16-jährige Mario Silva (+2), der mit seinem Golden Goal Chile zum Sieg führte. Was für ein spannendes WM-Finale.

Für Chile ist dies der zweite Sieg bei einer Poloweltmeisterschaft. Ihre erste WM-Trophäe erkämpften sich die Südamerikaner 2008 in Mexiko.

Auf dem dritten Platz landete Brasilien, das das sogenannte kleine Finale gegen England mit 14:12 für sich entscheiden konnte.

Insgesamt nahmen an der 10. FIP World Polo Championship im Club de Polo y Equitación San Cristóbal in Santiago (Chile) sechs Mannschaften teil. Neben Chile, den USA, Brasilien und England gingen auch Argentinien und Pakistan an den Start.

Die Teams:
Chile (+14)
Mario Silva (+2)
Ignacio Vial (+4)
Felipe Vercellino (+4)
José Miguel Pereira (+4)

USA (+14)
Remy de Celle Muller (+2)
Jesse Bray (+5)
Felipe Viana (+4)
Patrick Uretz (+3)

Brazil (+14)
Eduardo Parise (+2)
Gustavo García (+4)
Joao Novais (+4)
Gabriel Villela Rosa (+4)

England (+14)
George Pearson (+2)
Jack Hyde (+2)
William Emerson (+5)
Peter Webb (+5)

Argentina (+14)
Pablo Ávalos (+2)
Marcos Panelo (+4)
Bautista Bayugar (+5)
Salvador Jauretche (+3)

Pakistan (+14)
Ahmed Ali Tiwana (+4)
Bilal Haye (+2)
Saquib Khakwani (+4)
Rqaya Sami Ullah (+4)