Doppelte Freude für Christopher Kirsch (+3): Am vergangenen Wochenende feierte der Veranstalter der German Polo Tour nicht nur seinen Geburtstag, sondern konnte sich zugleich auch über seinen Sieg beim Berenberg High Goal Cup 2015 freuen. Im Finale setzte er sich mit seinem Team Bucherer, für das er mit Max Bosch (+3) sowie den Brüdern Caspar Crasemann (+3) und Caesar Crasemann (+2) an den Start ging, durch und besiegte das gegnerische Team Lanson mit Niels van der Hoeven (+1), Savine an der Kloot Meijburg (+1), Miquel Lagos Marmol (+4) und Gonzalo Bernal (+4) knapp mit 7:6,5.

Wie in den vergangenen Jahren kamen an allen drei Spieltagen zahlreiche Zuschauer in den Düsseldorfer Reit- & Polo-Club, um die High Goal Matches zu sehen. Das Finalspiel blieb bis zur letzten Sekunde spannend, erst kurz vor Schluss fiel die Entscheidung und Christopher Kirsch gelang der Siegtreffer für sein Team Bucherer. Den dritten Platz sicherten sich Philipp Sommer (+1), Pedro Fernandez Llorente (+5), Eduardo Anca (+6) und Dirk Baumgärtner (0) vom Team Berenberg, auf dem vierten Platz landete Team Land Rover mit Heino Ferch (0) und seiner Frau Marie-Jeanette (0) sowie Ignacio Garrahan (+4) und Pablo Jauretche (+7). Besonders bemerkenswert war die herausragende Spielleistung des erst 16-jährigen Niels van der Hoeven (+1), der für das zweitplatzierte Team Lanson spielte.

Veranstalter Christopher Kirsch: „Das Turnier war sehr erfolgreich mit hoher Zuschauerbeteiligung, die Besucher standen in drei und vier Reihen am Spielfeldrand, es war wirklich unvorstellbar voll. Die Zuschauer und die geladenen Gäste waren rundum zufrieden. Bereits im Vorfeld war das Turnier in der Presse noch stärker als in den Jahren zuvor aufgenommen worden. Polo wird hier als Sport wahrgenommen und ist nicht nur ein gesellschaftliches Ereignis, wie es andernorts oft der Fall ist. Die Leute hier in der Region interessieren sich für Polo als Sport an sich, da sind wir an anderen Standorten noch am kämpfen, aber hier in Düsseldorf hat sich das bereits etabliert.

Die vier High Goal-Teams waren alle sehr stark besetzt, was man auch daran sehen konnte, dass das Team Land Rover, das beim Bucherer Cup in München noch gewonnen hatten, jetzt den vierten Platz belegt hat. Der Grund hierfür war, dass die Konkurrenz so wahnsinnig stark war, alle Teams haben unglaublich gut gespielt. Bucherer hat erstmals in den vergangenen neun Jahren das Turnier gewonnen und ist mit einem sehr jungen Team an den Start gegangen: Caesar Crasemann ist 17 Jahre, Caspar Crasemann 21 Jahre und Max Bosch 23 Jahre alt. Ich habe die Erfahrung mitgebracht, das war eine gute Mischung. Wir hatten einen guten Sturmlauf und haben viel Einsatz gezeigt. Das Besondere war diesmal, dass erstmals eine rein deutsche Mannschaft ohne ausländische Beteiligung ein High Goal-Turnier in Deutschland gewonnen hat. Nächstes Jahr ist das 10-jährige Jubiläum des Turniers und Berenberg hat schon angekündigt, dann wieder dabei sein zu wollen. Vonseiten der Partner ist bereits Zustimmung signalisiert worden und es haben sich zudem verschieden neue angekündigt, die auch dabei sein wollen.“

Karsten Wehmeier, Direktor Unternehmenskommunikation von Berenberg: „Bereits zum neunten Mal haben wir den Berenberg High Goal Cup in Düsseldorf präsentiert. Wir freuen uns über das enorme Interesse der Düsseldorfer Bevölkerung an diesem Turnier! Die Zuschauer haben bei schönstem Polowetter sehr spannende Begegnungen auf höchstem sportlichen Niveau gesehen und ihre Teams angefeuert und mitgefiebert. Ein besonders Geburtstagsgeschenk machte sich Christopher Kirsch, der am Sonntag vor 3.000 Besuchern in letzter Minute sein Team mit dem entscheidenden Tor zum Sieg führte! Wir freuen uns darauf, im kommenden Jahr mit dem bewährten Team um Veranstalter Christopher Kirsch und Club-Präsident Dirk Baumgärtner den 10. Berenberg High Goal Cup in Düsseldorf durchzuführen.“

Die folgenden Links führen zu unseren Bildergalerien auf Facebook, die auch ohne Facebook-Mitgliedschaft angeschaut werden können:

Fotos Samstag: → Bildergalerie Samstag Facebook

Fotos Finalsonntag: → Bildergalerie Sonntag Facebook

Die weitere Termine der German Polo Tour 2015:
26. bis 28. Juni: Berenberg Polo-Derby, Hamburg
3. bis 12. Juli: Internationale Deutsche Meisterschaft – Bucherer High Goal Cup, Gut Aspern / Hamburg
4. bis 6. September: Polo Trophy, Frankfurt
25. bis 27. September: Bucherer Polo Cup, Berlin / Hoppegarten

Die Platzierungen:
1. Team Bucherer (+11)
Max Bosch (+3)
Caesar Crasemann (+2)
Christopher Kirsch (+3)
Caspar Crasemann (+3)

2. Team Lanson (+10)
Niels van der Hoeven (+1)
Savine an der Kloot Meijburg (+1)
Miquel Lagos Marmol (+4)
Gonzalo Bernal (+4)

3. Team Berenberg (+12)
Philipp Sommer (+1)
Pedro Fernandez Llorente (+5)
Eduardo Anca (+6)
Dirk Baumgärtner (0)

4. Team Land Rover (+11)
Heino Ferch (0)
Marie-Jeanette Ferch (0)
Ignacio Garrahan (+4)
Pablo Jauretche (+7)

Galerie: