• Auch international erfolgreich: „Bester Kundenservice in Europa“ bei den Global Private Banking Awards

Hamburg. Berenberg ist gestern Abend vom Report „Die Elite der Vermögensverwalter“ bereits zum 18. Mal in Folge mit der Höchstnote „summa cum laude“ ausgezeichnet worden.

362 Anbieter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein wurden in diesem Jahr von dem renommierten Fach-Report untersucht, nur etwa zehn Prozent sind besonders empfehlenswert.

„Hoch mathematisch werden alle benötigten Risikomaße und Kennziffern für das individuelle Kundenportfolio berechnet. Man erhält ein optimiertes Portfolio, das auch allen Stresstests standhält“, so Elite Report-Herausgeber Hans-Kaspar von Schönfels. „Die Kompetenz der Berenberg-Banker geht noch weiter: das hauseigene Research mit volkswirtschaftlichen Auswertungen ist höchst informativ und professionell ausgearbeitet, ESG-Ansatz ist schon seit Jahren eine Selbstverständlichkeit.“

„Wir freuen uns über die Bestätigung unserer Arbeit“, sagt Klaus Naeve, Leiter Wealth Management von Berenberg. „In den letzten Jahren haben wir enorm in die Qualität unserer Investment-Plattform investiert und bekommen sowohl durch verschiedene Auszeichnungen als auch insbesondere von unseren Kunden sehr positive Rückmeldungen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf eine ausgewogene Balance zwischen persönlicher Beratung und modernen digitalen Informationsmöglichkeiten.“

 In den letzten drei Wochen konnte Berenberg auch international eine ganze Reihe Auszeichnungen entgegennehmen:

• Von der Financial Times Group wurde die Bank im Rahmen der renommierten „Global Private Banking Awards“ als die Bank mit dem besten Kundenservice in ganz Europa ausgezeichnet.

• Bei den „Global Finance World’s Best Private Banks“ erhielt Berenberg den Titel „Best Private Bank in Germany“.

• Bei den Scope Awards wurde Deutschlands älteste Privatbank zum besten spezialisierten Asset Manager Deutschlands gekürt.