Allude und Nymphenburg präsentieren „Freya“, einen Cashmere-Kamm aus feinstem Nymphenburg Porzellan

Cashmere, das seinesgleichen sucht. Wollweiche Leidenschaft von Allude, designed in Munich, natürlich und nachhaltig. Dazu, das feinste Porzellan der Welt. Nymphenburg Porzellan, handgefertigt in den Meisterwerkstätten am nördlichen Schlossrondell in München. Beides vereint sich nun in einer ersten Friendship-Kollaboration.

Exklusiv für das Münchener Cashmere-Label kreierten die Kunsthandwerker von Nymphenburg „Freya“, einen elegant geschwungenen Kaschmir-Kamm aus mattweißem Biskuitporzellan. Das Design des smarten Handschmeichlers ist der Form eines Chamäleons nachempfunden, modern und pur wie die von Andrea Karg entworfenen Cashmerestücke selbst. Versehen mit zwei tiefschwarzen Firmensignets – dem Bayerischen Rautenschild von Nymphenburg und dem großen, angeschnittenen A von Allude bekommt der reinweiße Scherben einen spannenden Kontrast.

Leidenschaft. Expertise. Nachhaltigkeit. In dieser Kooperation offenbaren sich handwerkliche Perfektion und höchster Qualitätsanspruch zweier erfolgreicher Unternehmen, die international State of the Art sind. Mensch, Cashmere und Porzellan gehen eine Verbindung ein. „Freya“ wird zur wertvollen Freundin, um das Wertvollste zu pflegen.

„Freya“ ist der Auftakt zu einer ganzen Friendship-Serie von Allude und Nymphenburg. Jedes Jahr wächst der Freundeskreis um eine weitere spannend Persönlichkeit. Denn gute Freunde hat man schließlich, weil man mit ihnen entscheidende Werte teilt. Bei Allude und Nymphenburg sind sie spürbar. die Liebe zum Material, zum Handwerk und zur Schönheit. Das ist Sinnlichkeit in seiner schönsten Form. Erhältlich ist “Freya” ab dem 01.12.2020 zum VK-Preis von 159€ im stationären Handel sowie in den Online Shops von Allude und Nymphenburg.

© Quirin Siegert / Allude