Zwei Wochen lang tourten junge Polospieler aus Afrika in Großbritannien.

2019 wurde das 150-jährige Jubiläum des Polospiels in Großbritannien gefeiert. Im Rahmen der Feierlichkeiten haben die Organisatoren des „150Polo“ den Poloafrica Development Trust ein-geladen, ein Team aus Südafrika auf Tournee nach England zu schicken. In Zusammenarbeit mit dem U.S. Polo Assn. gipfelte die zweiwöchige Reise in einem Match im weltberühmten Guards Polo Club im Juni, am selben Tag wie das Royal Windsor Cup Final. Der Poloafrica Development Trust wurde von Catherine Cairns gegründet, die aus der Uitgedacht Farm im Freistaat Südafrika eine Polodestination machte. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit PoloAfrica“, sagte J. Michael Prince, President und CEO von USPA Global Licensing Inc.

www.poloafrica.com

© Thomas Wirth