Jedes Jahr spendet der Santa María Polo Club den Charityerlös aus dem Finale des Gold Cups einer ganz besonderen Stiftung: dem Santa María Reittherapiezentrum (Centro de Hipoterapia Santa María). Die Stiftung wurde 2008 gegründet und unterstützt die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, indem sie sportliche Werte und Ziele vermittelt, insbesondere die des Reitsports. Neben den Projekten rund um die reiterliche und berufliche Ausbildung im Pferdesport, gründete die Stiftung 2009 ihr eigenes Santa María Reittherapie Zentrum. In der Therapie werden das Reiten selbst, aber auch andere Aktivitäten rund um das Pferd eingesetzt, um die physische, psychische, sensitive und emotionale Entwicklung von körperlich oder geistig Behinderten zu fördern. Im Umgang mit dem Pferd sollen die verschiedenen Übungen die Symptome der jeweiligen Behinderung lindern. Das Pferd selbst ist bei dieser Form von Therapie das integrierende, erziehende und sozialisierende Element, das die Maßnahmen der Erzieher unterstützt. Mit dem Ziel, Werte wie Solidarität, Hilfe und Integration für Menschen in Not mitten in der Gesellschaft zu fördern, unterhält die Stiftung im San Roque Club außerdem das “Centro Hípico Solidario”. Hier befindet sich ein klassisches Reitsportzentrum mit dem Reittherapiezentrum, wo unter anderem therapeutisches Reiten, Pferdepflege, therapeutischer Umgang mit dem Pferd aber auch Integrationscamps stattfinden.

Mehr Informationen unter: www.fundacionsantamariapolo.org