Der argentinische Fotograf Emiliano Lasalvia wurde beim World Press Photo Award in der Kategorie „Sports Action Singles“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Sein Foto „POLO FALL“ zeigt einen Sturz des +10 Goalers Pablo Mac Donough während der Argentine Open. Pferd und Reiter blieben unverletzt. Pablo Mac Donough stieß sich zwar hart am Kopf, doch die Stute spürte instinktiv seinen Fall, hob das Bein an und berührte den +10 Goaler kaum. Pablo Mac Donough stand auf und konnte sofort weiterspielen.

Am Ende gewann Pablo Mac Donough (+10) zusammen mit Adolfo Cambiaso (+10), David Stirling (+9) und Sebastian Merlos (+9) im Team La Dolfina Hope Funds nicht nur die 120. Argentine Open, sonden auch die Argentine Triple Crown 2013 (POLO+10 berichtete).

Der World Press Photo Award wird seit 1955 jährlich verliehen und zeichnet in mehreren Kategorie die besten und beeindruckendsten Fotos des Jahres aus. Der World Press Photo Award gilt als die angesehenste und begehrteste Auszeichnung im Foto-Journalismus.

Weitere Informationen über den World Press Photo Award finden Sie unter www.worldpressphoto.org