„Everything comes to an end“ – so auch die World Polo Tour 2012. An der Spitze der Rangliste liegt mit insgesamt 730 Punkten der +10-Goaler Adolfo Cambiaso, gefolgt von Juan Martín Nero (+10) mit 650 Punkten. Die Plätze drei und vier gehen an die Brüder Gonzalo Pieres (+10) und Facundo Pieres (+10) aus dem Gewinnerteam der Argentine Open 2012 – Ellerstina Citi. Pablo MacDonough (+10) und David Stirling (+10) aus dem Team La Dolfina Hope Funds belegen die Plätze fünf und sechs.

Neues Jahr, neues Glück. Um die ersten Punkte der World Polo Tour 2013 spielen die Polo Professionals vom 24. bis 27. Januar beim St. Moritz World Polo Cup on Snow.


www.worldpolotour.com