Alina Carta, Maureen Brennan, Tiffany Busch und Kristy Waters Outhier vom Team Goose Creek besiegten im Finale der Women’s Championship (WCT) im Grand Champions Polo Club das Team Prima mit 14:9,5 und konnten damit ihren Titel vom Vorjahr verteidigen. Tiffany Busch: „Jedes Mal, wenn ich auf dem Feld bin, betrachte ich es als Finale. Man weiß nie, was passiert. Daher muss man immer volle Konzentration und Power haben. Genau das liebe ich.“

Besonderen Fokus hat Sunny Hale, Gründerin des WCT Turniers und eine der besten Polospielerinnen der Welt, dieses Jahr auf den Polonachwuchs gelegt: Zum ersten Mal fand im Rahmen der Women’s Championship ein Juniorinnenturnier statt. Mit 6:5 setzten sich Tess Pimsner, Allie Azzaro, Jaqui Casey und Riley Ganzi vom Team Titanium gegen Hope Arellano, Malia Bryan, Mia Cambiaso und Olivia Merlos vom Team Diamonds durch. Nach dem Ausgleich durch Riley Ganzi scorte die 14-jährige Tess Pimsner und sicherte sich damit ihrem Team den Sieg bei der ersten Junior Women’s Championship.

Tess Pimsner: „Es war ein gutes und faires Spiel. Da ich aus Aiken bin, kannte ich mein Team vorher nicht. Aber es hat Spaß gemacht, mit ihnen zu spielen. Zwei Minuten vor Schluss wusste ich, dass wir gewinnen werden.“ Schon früh saß Pimsner im Sattel: „Ich spielte Polo, bevor ich laufen konnte. Wenn ich älter bin, möchte ich bei der Championship antreten.“ Gecoacht wurde das Team Titanium von Sunny Hale, Gillian Johnston (Teamcaptain von Coca-Cola) hatte das Team Diamonds unter ihre Fittiche genommen.

Die 26-jährige Tiffany Busch vom Siegerteam Goose Creek, die selber Mädchen trainiert, zeigte sich von der Leistung der Nachwuchsspielerinnen begeistert. „Einfach fantastisch, wie Sunny sich für die Nachwuchsspielerinnen einsetzt. Als ich aufgewachsen bin, gab es so etwas nicht.“

Als Most Valuable Player wurde Lia Salvo aus dem Team Prima ausgezeichnet, Best Playing Pony wurde San Miguel von Kristy Waters Outhier (Goose Creek). Maureen Brennan (Team Coast to Coast) und Cecelia Cochran (Team Prima) erhielten einen Special Award für ihre durchgängige Teilnahme seit Beginn der Women’s Championship 2005. Bei den Juniorinnen wurde Canella von Olivia Merlos als Best Playing Pony geehrt.