Spektakuläre Polo Action, eine grandiose Landschaft mit Blick auf Taunus und Vogelsberg sowie eine entspannte Country-Atmosphäre machen den Luisenluster Polocup zu einem beliebten Turnier in Deutschland. Veranstalterin Leonille Fürstin zu Stolberg-Wernigerode: „Letztes Jahr kamen rund 4.000 Besucher. Damit gehören wir zu den besucherstärksten Turnieren in Deutschland. Unser Konzept, hochkarätiges Polo in familiärem und ländlichem Ambiente zu spielen, kommt offenbar sehr gut an.“

Vom 2. bis 4. August geht das Turnier in Luisenlust bei Hirzenhain mit sechs international besetzten Teams in die vierte Runde. Veranstalter ist der Hessische Poloclub Luisenlust. Gegründet von Fürst und Fürstin zu Stolberg-Wernigerode steht der Club für eine Polotradition, die ländliche Bodenständigkeit mit hochkarätigem Sportsmanship verbindet.

Leonille Fürstin zu Stolberg-Wernigerode: „Wir verstehen es als großes Glück, unseren Sport in dieser wunderbaren Umgebung spielen zu können. Durch unser Turnier wollen wir dazu beitragen, dass auch weniger Begünstigten ein wenig mehr Lebensqualität zuteil wird.“ Daher unterstützt der Luisenluster Polocup auch dieses Jahr wieder mit den Erlösen aus den Ticketverkäufen für das Charity-Zelt die hervorragende Arbeit der „Behindertenhilfe Wetteraukreis“ am Standort Hirzenhain.

Das Charity-Zelt ist bei den Besuchern sehr beliebt, da es in eleganter und luxuriöser Atmosphäre optimale Sicht auf den Poloplatz bietet. Für das leibliche Wohl sorgt der Küchenchef des Gederner Schlosshotels mit erstklassiger Küche und hochwertigen Weinen. Abgesehen vom Charity-Zelt ist der Eintritt zum Luisenluster Polocup frei.

Abseits des Spielfelds sorgt ein umfangreiches Rahmenprogramm auch während der Chukkerpausen für reichlich Unterhaltung und eine fröhlich-entspannte Volksfestatmosphäre. So wird dieses Jahr unter anderem der Vizeweltmeister im Bumerang-Werfen Heinz-Willi Dammers mit einigen Kollegen die Zuschauer mit spektakulären Wurf-Tricks faszinieren. Weitere Highlights sind ein historischer Kutschenzug, angeführt vom berühmten Licher 6er-Kaltblutgespann und eine Schauschleppe der bereits seit 1968 bestehenden Vogelsberg-Meute.

Zusätzlich präsentieren auf der kleinen, aber feinen Country Fair mehr als 20 ausgewählte Betriebe aus der Region authentische Handwerkskunst. Mit dabei ist unter anderem eine auf Damensättel spezialisierte Sattlermeisterin, die „kleinste Mohrenkopffabrik der Welt“ und eine Schmuck-Künstlerin, die edle Steine in Edelsteine „verwandelt“. Eine Hüpfburg und Kinderschminken sorgen für Spaß auch bei den Kleinen.

Nicht nur der Luisenluster Polocup erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auch der Hessische Poloclub Luisenlust wächst ständig. Aktuell hat der Club 15 Mitglieder, von denen die meisten aktive Spieler sind. Sieben Mitglieder haben ein DPV-Handicap, wodurch die Anforderungen zur Aufnahme des Clubs in den Deutschen Polo Verband (DPV) als Vollmitglied erfüllt sind. Ein entsprechender Antrag beim DPV ist gestellt.

Im Frühjahr hat Georg Prinz zu Stolberg an einer Trainerfortbildung in England teilgenommen und sich damit den offiziellen Titel HPA Instructor erworben. Damit gehört er zu den wenigen Polotrainern in Deutschland, die die hohen Anforderungen des HPA erfüllen. Erklärtes Ziel des Polo Clubs ist der Aufbau einer Poloschule. Commanche Gallardo und Philipp Prinz zu Stolberg-Wernigerode stehen als Trainer zur Verfügung.


Die Teams des 4. Luisenluster Polocups:
Engel & Völkers (+3)
Prof. Dr. Wolfram Trudo Knoefel (-2)
Wolfgang Kailing (+1)
Maurice Hauss (+2)
Daniel Hauss (+2)

Luisenluster Platzhirsche (+4)
Alex Weiland (-1)
Philipp Stolberg (+1)
Patrick Maleitzke (+3)
Dominik Vockroth (+1)

LVM (+2)
Johanna Droste (-2)
Ingo von Morgenstern (-1)
Segundo Copello (+2)
Beto Farias (+3)

Licher (+3)
Clarissa Marggraf (-2)
Nico Wollenberg (+1)
Christian Jarck (+1)
Carlos Zalazar (+3)

Deko Studio Schwab (+1)
Georg Stolberg (0)
Dr. Christian Bormann (-1)
Michael Schlarmann (0)
Commanche Gallardo (+2)

Hessol (+1)
Isabel von Morgenstern (-1)
Joaquin Copello (+3)
Todd Fortner (-2)
Chici Gonzalo Urquiza (+1)

Weitere Informationen finden Sie unter www.polo-luisenlust.de