Mit diesem Gast hatte niemand gerechnet: Beim diesjährigen Viareggio Polo Beach Cup an der Küste der toskanischen Stadt Viareggio machte der aus Südwesten kommende Wind „Libeccio“ den Teilnehmern einen Strich durch die Rechnung. Ursprünglich hatte das Turnier mit sieben teilnehmenden Teams von Donnerstag bis Sonntag mit jeweils zwei Spielen pro Tag stattfinden sollen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag aber wehte der Wind so stark, dass das Meer das Spielfeld überflutete. Am Freitag morgen fanden die Turniermitarbeiter am Strand anstelle eines Sandspielfelds einen See vor. Das Wasser stand so hoch, dass es unmöglich war, den ursprünglichen Zustand des Felds wieder herzustellen. Die Spiele von Freitag und Samstag wurden um einen Tag verschoben und die Turniermitarbeiter entschieden in Abstimmung mit den Teamkapitäns, die Regeln zu ändern und die Finalspiele abzusagen. Somit trat jedes der sieben Teams nur zu zwei Begegnungen an. Durch diese wurde am Ende eine Rangliste nach Punkten erstellt und bei Punktegleichstand der Sieger durch die Tordifferenz bestimmt.

Die Matches waren spannend bis zur letzten Sekunde. Am Ende waren es drei Teams, die jeweils vier Punkte errungen hatten und damit gleichauf standen. Mit einer Tordifferenz von +7,5 lagen die Mannschaften Viareggio Versilia Congressi und Hotel Esplanade an der Spitze und teilten sich den ersten Platz auf dem Siegertreppchen. Team Aston Martin musste sich aufgrund einer geringeren Tordifferenz von +4,5 mit dem dritten Platz zufrieden geben. Somit endete das Turnier mit zwei Siegern.

Beim Viareggio Beach Polo Cup gab es aber nicht nur Sport und Glamour, auch die Wohltätigkeit wurde nicht vergessen. Am Freitag nahm der berühmte Sänger Andrea Bocelli als Special Guest bei dem von der Fipa Group veranstalteten Gala Dinner in der Villa Borbone teil. Bei diesem Anlass stellte er seine Stiftung „Andrea Bocelli Foundation“ vor, die Kindern in Not hilft.

Besonderen Dank richtete die Veranstalterin des Turniers Patrizia Lenioni an die Sponsoren Fipa Group, Aston Martin, Viareggio Versilia Congressi, Hotel Esplanade, Grand Hotel Principe di Piemonte, SINA Fine Italian Hotels und Gancia.



Die Teams:
Grand Hotel Principe di Piemonte (+3)
Therence Cusmano (+2)
Stefano Pisa di Monterosa (+1)
Fabio Acampora (0)

Hotel Esplanade (+1)
Goffredo Cutinelli (+3)
Irene Gianni (-1)
Giordano Magini (-1)

Aston Martin Italy (+3)
Maria Ranieri Passalacqua (0)
Boris Bignoli (0)
Marcos Pedro Bignoli (+3)
Guiseppe Partini (0)

Sina Hotel (+3)
Uwe Zimmermann (+1)
Piero Dillier (0)
Philipp Zimmermann (0)
Paolo Santambrogio (+2)

Gancia (+5)
Alberto Galantino (+2)
Giacomo Galantino (+2)
Matias Bertola (+1)

Fipa Group (+4)
Stefania Annunziata (0)
Federico Coria (+2)
Pulli Grillini (+2)

Viareggio Versilia Congressi (+4)
Luca d’Orazio (+1)
Fabrizio Bulgarini (+2)
Filippo Breccia (+1)