Ausgewählte Werke des international bekannten Göttinger Malers Andreas Lemberg sind am 30. November 2013 ab 12.00 Uhr im Reitsportfachgeschäft „Loew Equestrian“ in Göttingen zu sehen. Unter dem Motto „Kunst&Fashion“ wird neben den Bildern von Andreas Lemberg die neueste Mode, tragbar inner- und außerhalb des Stalls, gezeigt.

Auch das jüngste Kunstwerk Lembergs, gerade mal sechs Wochen alt, wird dort zu sehen sein: das Bild mit dem Schriftzug „German Polo Masters Sylt – Gold Cup 2010“, daneben ein Polospieler. „Ich habe es extra für die Vernissage gemalt, da es einen Bezug zum Reitsportgeschäft hat“, so Lemberg. Das Loew Equestrian ist ein Reitsportfachgeschäft für den gehobenen Anspruch. Vor rund einem Jahr hat das Fachgeschäft im Gotteslager 1 im Göttinger Stadtteil Grone eröffnet.

Die Vernissage gibt die einmalige Gelegenheit, gleich mehrere „original Lembergs“ betrachten zu können. Denn eigentlich stellt der Künstler nicht mehr aus, sondern malt nur noch nach Auftrag. Da er die Geschäftsführerin von Loew Equestrian, Marion Löw, gut kennt und auch schon für sie gemalt hat, hat er eine Ausnahme gemacht. „Ich habe schon oft Motive mit Pferden gemalt, da viele Besitzer ihr Pferd als Bild auf Leinwand verewigt haben möchten. Bei der Vernissage werden aber ganz verschiedene Motive zu sehen sein“, erklärt Lemberg. Zwischen zehn und dreizehn Bilder, gemalt mit Öl und in der für Lemberg charakteristischen Zahnspachteltechnik, werden von ihm zu sehen sein.

Wer Interesse am Kauf eines Bildes hat, kann sich entweder direkt am 30. November während der Vernissage an Andreas Lemberg wenden oder tritt telefonisch oder per Email an ihn heran. Mehr Informationen und Kontakt zu Andreas Lemberg über www.lemberg.de

Informationen zum Bild oben:
Öl auf Leinwand, 80×100 cm, 2013, 750,-