In einem Thriller von Finale konnte sich Team Valiente mit einem knappen 13-12 gegen Team Orchard Hill durchsetzen und gewinnt damit zum zweiten Mal die U.S. Open Polo Championship® im International Polo Club Palm Beach (IPC) in Wellington, Florida. Vorjahressieger Orchard Hill hatte damit gegen Dauerrivalen Valiente das Nachsehen, die bereits 2015 den begehrten Titel errungen hatten. Drei 10-Goaler standen sich auf dem Feld gegenüber, die Zuschauer hielt es angesichts dieses Polo-Krimis kaum auf ihren Plätzen. Nachdem Orchard Hill noch mit einem komfortablen 9-6 nach dem dritten Chukker dastand, erhöhte Adolfo Cambiaso ab dem vierten Chukker den Druck, so dass beide Teams mit einem 12-12 Gleichstand aus der regulärn Spielzeit von sechs Chuckern gingen. Zum zweiten Mal in Folge ging deshalb auch dieses U.S. Open Finale in eine Verlängerung. Schließlich gelang Diego Cavanagh auf seiner Stute Memoriosa das Golden Goal für Team Valiente. Cavanagh: “Nachdem ich im sechsten Chucker den 40 Yarder zum Sieg vergeben habe (Anm. d. Red.: sein einziger vergebener Strafstoß an diesem Tag), wusste ich, hier kommt nun meine zweite Chance. Der Ball sprang und ich wusste, jetzt musste ich das Tor machen.” Als Best Playing Pony des Matches wurde die 5-jährige Stute B09 von Adolfo Cambiaso ausgezeichnet. B09 ist der neunte Klon von Cuartetera, Cambiasos bestem Pferd in Argentinien. Sie wird nun nach Argentinien zurückkehren und dort in Palermo an den Start gehen. Für Adolfo Cambiaso ein großer Erfolg: “Ein Klon wird Best Playing Pony der U.S. Open – für mich geht damit ein Traum in Erfüllung.”
Am Sonntag, den 30. April um 14 Uhr (Ortszeit Florida) wird das ganze Finale auf CBS Sports übertragen.