Regen und Match statt Schnee und Glamour. Der Valartis Bank Snow Polo World Cup 2011 war wahrlich kein Turnier der Superlative. In Erinnerung bleiben wird es dennoch: als erstes und hoffentlich einziges Kitzbüheler Snow Polo Turnier, das nicht im regulären Spielbetrieb durchgeführt werden konnte. Für das zehnjährige Jubiläum vom 12. bis 15. Januar 2012 haben die Veranstalter jetzt vorgesorgt.

Frank Bahrenburg, Geschäftsführender Gesellschafter der Lifestyle Events GmbH: „Der Erwerb der Wiese durch unseren Partner, den Tourismusverband Kitzbühel, wurde erfolgreich abgeschlossen. Zudem sind am Poloplatz bereits von einer Fachfirma erste umfassende Geländekorrekturen durchgeführt worden. Wassermassen können zukünftig entsprechend abfließen, Schneemaschinen stehen schon bereit. In den nächsten Jahren wird das gesamte Areal weiter für Veranstaltungen optimiert. Sollte es im schlimmsten Falle noch einmal wie 2011 passieren, dass kurz vor der Veranstaltung plötzlich eine außergewöhnliche Wärmeperiode einsetzt, die künstliche Beschneiung unmöglich macht, und dann auch noch ununterbrochener Regen einsetzt, dann wird auf dem nun korrigierten Platz eine Sand- bzw. Sägespäneschicht aufgeschüttet werden können, um einen reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten.“

Was vor zehn Jahren mit vier Teams, 48 Pferden und einem 200 qm großen VIP-Zelt begann, ist inzwischen auf acht Teams, rund 100 Pferde und ein 2.000 qm großes VIP-Zelt angewachsen und zu einem der wichtigsten Events im internationalen Snow Polo Kalender geworden. Zu den Highlights wird sicher wieder die „Polo Players Night“ mit großer Charity-Tombola am Samstag, 14. Januar 2012, gehören. Anlässlich des Jubiläums sorgen Uwe Ochsenknecht & Band für den richtigen Groove. Frank Bahrenburg: „Wir sind auf einem guten Weg, in den nächsten zehn Jahren eine weiterhin tolle Entwicklung des Turniers mit aufregenden Spielen erleben zu dürfen. Allen Spielern, Sponsoren und Partnern des Turniers wünsche ich noch viel Spaß und Freude an diesem Event.“

Die Teams:

Valartis Bank (+10)

Stefan Proietti (+1, NL)
Alan Martinez (+7, USA)
Reto Mario Gaudenzi (+2,CH/USA)

Tom Tailor (+11)

Uwe Schröder (+1, D)
Christopher Winter (+4, D)
Thomas Winter (+6, D)

Parmigiani (+8)

Heino Ferch (+1, D)
Marie-Jeanette Ferch (+1, D)
Ignacio Garrahan (+6, ARG)

Wintertechnik (+11)

Steffi von Pock (+1, D)
Eva Brühl (+3, D)
Ignacio Tillous (+7, ARG)

Audi (+12)

Sebastian Schneberger (+2, D)
Augustin Kronhaus (+4, ARG)
Valentin Novillo Astrada (+6, ARG)

VIP Traveller (+10)

Marty van Scherpenzeel (+2, NL)
Moritz Gädeke (+4, D)
Aki van Andel (+4, NL)

Hawker Beechcraft (+11)

Richard Davis (0, GB)
Tarquin Southwell (+5, GB)
Jonny Good (+6, GB)

Kitzbühel (+10)

Mark Hänni (0, CH)
Francisco Podesta (+4, ARG)
Pedro Fernandez Llorente (+6, ARG)

www.kitzbuehelpolo.com