Bei bestem österreichischen Kaiserwetter zeigten die Teams des 11. Valartis Bank Snow Polo World Cup bereits am ersten Spieltag Polo auf sehr hohem Niveau. Schon die Teams Wintertechnik und Audi starteten mit viel Speed und Action in den Tag. Der Titelverteidiger Team Audi trennte sich von Team Wintertechnik mit einem 9:7,5. Das zweite Spiel des Tages bestritt das Team Tom Tailor mit Christopher „Niffy“ (hdc +4) und Thomas Winter (hdc +6 ) sowie Uwe Schröder (hdc +1) gegen Team Parmigiani, das bereits am Anfang einen fulminanten Start hinlegte (Beim Snow Polo werden die Handicaps je um ein Handicap heraufgesetzt). Der erste Chukker endete mit einem 4:1 für Heino Ferch (hdc +1) und MJ Ferch (hdc +1) (teilten sich eine Position) sowie Patricio Jose Gaynor (hdc +5) und Ignacio Garrahan (hdc +5) vom Team Parmigiani. Am Ende musste sich Team Tom Tailor mit 6:8 gegen Parmigiani geschlagen geben.

Hart umkämpft war auch das dritte Spiel des Tages: Team Valartisbank gegen Team Bernd Gruber. Mit durchaus gutem Teamplay starteten beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Team Valartisbank mit einem halben Tor Vorsprung schließlich für sich entscheiden konnte. Der Argentinier Gaston Maiquez (hdc +8) verwandelte seinen letzten Schuss in ein Tor und brachte damit den 6,5:6-Sieg. Im letzten Match des Tages betraten die Lokalmatadoren Team Kitzbühel mit Henk van Druten (hdc +1), Maurice van Druten (hdc +3) und Sylvio A. Coutinho (hdc +6) den Poloplatz. Ihr Kontrahent hieß Team Luxury, der sich im Verlauf des Spiels als ernstzunehmender Gegner entpuppte. Am Ende reichte es für die Lokalmatadoren nur für ein 5:9.

Polospieler und Kommentator Jan-Erick Frank: „Das erste Match war ein sehr interessantes Spiel. Das Team Wintertechnik hat extrem gut gespielt, gerade gegen Team Audi, dem Titelverteidiger. Und obwohl sich Team Audi scheinbar noch nicht in Hochform zeigte, war es doch ein sehr enges und gutes Spiel. Besonders Richard Davis (hdc +1) von Team Audi mit der Nummer eins bescherte seinem Team in der ersten Hälfte einige sehr gute Tore. Sehr beeindruckt war ich auch von der brasilianischen Kombination im Team Gruber. Hier agierte der Brasilianer Marcus Schalldach (hdc +2) sehr gut als Teamcaptain. Genauso die Winterbrüder im Team Tom Tailor, die gut spielten, sich dann aber doch am Ende gegen Team Parmigiani geschlagen geben mussten. Großes Teamplay zeigte auch die Kombination Gaston Maiquez (hdc +8) und Tito Gaudenzi (hdc +2) im Team Valartisbank. Es war es überraschend zu sehen, wie stark alle Teams heute wirklich waren. Das war Polo auf konstant hohem Niveau. Ich bin sicher, dass wir auch in den zwei folgenden Spieltagen noch sehr viel mehr sehen werden!“

Frank Bahrenburg, Geschäftsführender Gesellschafter der Lifestyle Events GmbH: „Veränderungen ergeben es sich in diesem Jahr hinsichtlich der Platzbeschaffenheit. Und wie man sieht, sind es heute optimale Wetterbedingen. In der letzten Woche sah es ja noch nicht so gut aus. Aber dann kam die Kälte und schließlich auch der Schnee. Unser Ziel ist es, unsere Gäste zufriedenzustellen, ein tolles Polo Event zu erleben und aufregende Spiele – denn es sind tolle Mannschaften am Start und das ist eigentlich das A und O. Ich denke am ersten Tag kann man schon mal sagen, dass es gut angefangen hat und wir hoffen, dass es auch in den nächsten zwei Tage so weitergeht. Wir tun natürlich alles, was möglich ist. Der Rest passiert dann auf dem Platz.“

Die folgenden Links führen zu unseren Bildergalerien auf Facebook, die auch ohne Facebook-Mitgliederschaft angeschaut werden können.

Erster Spieltag → hier klicken
Fotos Team Präsentation vor dem Hotel „Zur Tenne“ → hier klicken

Die Ergebnisse:
Freitag, 18. Januar 2013:

Wintertechnik

:

Audi

7,5

:

9

Parmigiani

:

Tom Tailor

8

:

6

Valartisbank

:

Bernd Gruber

6,5

:

6

Kitzbühel

:

Luxury

5

:

9



Der Spielplan:
Samstag, 19. Januar 2013:

Audi

:

Parmigiani

Valartisbank

:

Luxury

Bernd Gruber

:

Kitzbühel

Wintertechnik

:

Tom Tailor




Die Teams:
Valartisbank (+11)
Stefan Proietti (+1)
Gaston Maiquez (+8)
Tito Gaudenzi (+2)

Kitzbühel (+10)
Henk van Druten (+1)
Maurice van Druten (+3)
Sylvio Coutinho (+6)

Tom Tailor (+11)
Thomas Winter (+6)
Christopher „Niffy“ Winter (+4)
Uwe Schröder (+1)

Luxury (+10)
Sebastian Schneberger (+2)
Marty v. Scherpenzeel (+2)
Valentin Novillo Astrada (+6)

Audi (+11)
Richard Davis (0)
Tarquin Southwell (+5)
Jonny Good (+6)

Wintertechnik (+10)
Bash Kazi (+1)
Eva Brühl (+3)
Pedro F. Llorente (+6)

Parmigiani (+11)
MJ / Heino Ferch (+1)
Patricio Gaynor (+5)
Ignacio Garrahan (+5)

Bernd Gruber (+12)
Marcus Schalldach (+2)
Moritz Gädeke (+4)
Guilherme Lins (+6)