Bei der USPA Eastern Challenge 2013 im Grand Champions Polo Club in Wellington führte das Team Piaget mit Melissa Ganzi, Moritz Gädeke, Brandon Phillips und Juan Bollini zur Halbzeit mit 4:3. Doch in der zweiten Hälfte des Spiels holte das Team Audi mit Grant Ganzi, Marc Ganzi, Lucas Lalor und Mike Azzaro auf und entschied das Spiel am Ende mit 8:7 für sich.

Das erste Chukker entschied das Team Piaget mit zwei Toren durch Brandon Phillips und Melissa Ganzi eindeutig für sich während das Team Audi nicht zum Zuge kam. Grant Ganzi konnte erst in der Eröffnungsminute des zweiten Chukkers einen Treffer für sein Team Audi erzielen. Nach Toren von Brandon Phillips für Piaget sowie von Mike Azzaro und Marc Ganzi für Audi endete das zweite Chukker mit einem Gleichstand von 3:3. Im dritten Chukker legten beide Teams den Schwerpunkt auf ihre Verteidigung, so dass nur ein Tor durch Moritz Gädeke fiel. Zum Ende der ersten Spielhälfte konnte sich Piaget mit 4:3 gegen Audi behaupten.

Nach Toren durch Lucas Lalor zu Beginn des vierten Chukkers und einem Anschlusstreffer durch Moritz Gädeke gelang Audi schließlich mit zwei Toren durch Mike Azzaro das erste Mal in diesem Spiel die Führung. Im fünften Chukker führte ein Tor von Melissa Ganzi zum zeitweiligen Ausgleich, doch nach einem Treffer durch Lucas Lalor endete das Chukker mit einem hauchdünnen Vorsprung von 7:6 für das Team Audi. Phillips durchbrach im letzten Chukker die Verteidigung vom gegnerischen Team und traf zum Ausgleich. Nachdem die folgenden drei Minuten torlos verstrichen, erzielte Lucas Lalor den Siegtreffer in den letzten vier Sekunden des Spiels.