Am Dienstagnachmittag ist die Pololegende Carlos Gracida (53 Jahre) im Everglades Polo Club tödlich verunglückt. Das Freebooters Classic Match zwischen Santa Clara und Goose Creek war um 16 Uhr Ortszeit angepfiffen worden. In dessen Verlauf stolperte Gracidas Pferd, bei dem Sturz erlitt Carlos Gracida massive Verletzungen im Gesicht- und Brustbereich. Es hatte den Anschein, so Beobachter, als habe der Kopf des Pferdes Gracida bereits bewusstlos geschlagen, bevor er zu Boden fiel. Das Pferd stürzte schließlich selbst auf ihn und verletzte Gracida erneut schwer, beim Versuch aufzustehen. Gracida wurde umgehend ins Delray Medical Center geflogen, wo aber alle Rettungsversuche fehlschlugen.

Carlos Gracida gilt als einer der besten Polospieler der Welt und hatte seit seinem 25. Lebensjahr 15 Jahre lang das bestmögliche Handicap von +10. Er hat auf der ganzen Welt gespielt und die wichtigsten Turniere und Preise sowie renommierte Awards im internationalen Polosport gewonnen. 2012 war er in die „Hall of Fame“ aufgenommen worden. (POLO+10 berichtete)

Zu den zahlreichen Erfolgen des in Mexiko geborenen Players gehören unter anderem fünf Siege bei den Argentine Open, dem wichtigsten Turnier weltweit. Er war Teil des zweiten von insgesamt fünf Teams, die die Open mit einem Teamhandicap von +40 gewonnen haben: mit La Espadaña in den Jahren 1989 und 1990. Mit dem Team Ellerstina gewann er 1994 die Argentine Triple Crown.

Als einziger Polospieler konnte er bisher den Grand Slam of Polo gewinnen, nämlich die US Open, die British Open und die Argentine Open in einem Jahr. Das schaffte er insgesamt drei Mal: 1988, 1989 und 1994.

Außerdem hat er insgesamt zehnmal die British Open gewonnen und wurde fünfmal bei den Argentine Open als Most Valuable Player ausgezeichnet, um nur einige Erfolge zu nennen.

POLO+10 ist tief erschüttert von dem tragischen Unfall. Wir bedauern den Verlust dieser großartigen Pololegende sehr und sprechen der Familie Gracida unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus.


2012 hat POLO+10 die Pololegende getroffen. Zum Lesen des POLO+10 Artikels über Carlos Gracida bitte hier klicken:
→ Download POLO+10 Artikel über Carlos Gracida