Nach vier Tagen voll spannender Polomatches trafen am Samstag die Mannschaften King Power mit Apichet Srivaddhanaprabha (0), Aiyawatt (Top) Srivaddhanaprabha (+1), Gonzalo Pieres (+10) und Marcos Di Paola (+8) sowie Ahmibah Brunei mit HH Prince Qawi (-1), HRH Prince Jefri Bolkiah (0), Francesco Bensadon (+8) und Ale Agote (+8) im Finale um den Thailand Polo King’s Cup im VR Sports Club in Bangkok aufeinander.

In einem heißumkämpften Match gelang es der Heimmannschaft King Power ihren Gegner Ahmibah Brunei knapp mit 13:12 zu besiegen. Das Team um den Argentinier Gonzalo Pieres verließ den Platz als strahlender Sieger. Bei der Siegerehrung wurde die Mannschaft von dem begeisterten Publikum mit lautem Jubel gefeiert. Die Auszeichnung als Most Valuable Player ging an HRH Prince Jefri Bolkiah vom Team Ahmibah Brunei.

Der Thailand Polo King’s Cup wird von der Thailand Polo Association (TPA) organisiert und findet alle zwei Jahre im Wechsel mit dem All Asia Cup statt. Mit +15 bis +18 Goals ist der Thailand Polo King’s Cup 2015 das höchstgehandicappte Turniere, das je in Asien ausgespielt wurde.


GRUPPE 1
King Power (+19)
Apichet Srivaddhanaprabha (0)
Aiyawatt (Top) Srivaddhanaprabha (+1)
Gonzalo Pieres (+10)
Marcos Di Paola (+8)

Tang Polo Club (+17)
Shilai Liu (+1)
Miguel Diaz (+5)
Temi Wellington (+7)
Antonino Menard (+4)

Brunei Polo Team (+18)
HRH Princess Azamah (0)
HH Prince Bahar (+1)
Pablo McDonough (+10)
Joaquim Pittaluga (+7)

GRUPPE 2
BP Healthcare (+18)
James Beh (+1)
Joevy Beh (+4)
Garvy Beh (+4)
Nachi Heguy (+9)

Global Port (+17)
Michael Romero (0)
Benjamin Urquiza (+5)
Manuel Crespo (+7)
Anthony Garcia (+5)

Ahmibah Brunei (+15)
HH Prince Qawi (-1)
HRH Prince Jefri Bolkiah (0)
Francesco Bensadon (+8)
Ale Agote (+8)


Galerie: