Großformatiger Poloauftakt in Thailand: Sieben internationale Teams haben beim Mercedes Benz B. Grimm Thai Polo Open vom 6. bis 16. Januar in Pattaya die neue Polosaison eröffnet. Das Turnier zählt seit Jahren zu den wichtigsten Poloveranstaltungen in Südostasien und liefert wichtige Punkte für die Südostasien-League. Mit seinem Team „Harilela – the next level“ aus Hongkong verwies Team Captain Aron Harilela den Vorjahresgewinner Satinder Garcha aus Singapur und sein Team „Jogo Elevation“ mit einem deutlichen 8:1 auf den zweiten Platz. Beide Teams mit einem Handicap von +14 Goals hatten die Vorrunden ohne Niederlage überstanden. Und obwohl „Jogo Elevation“ ein akzeptables Spiel ablieferte, fehlte es immer wieder an den wenigen Zentimetern, die Chancen in Tore verwandeln. Garcha: „Uns war klar, dass Arons Team stärker ist. Mit so einer Niederlage habe ich aber nicht gerechnet und so hoch auch noch nie verloren.“ Kleiner Trost: Da Aron Harilela nicht in der Südostasien League spielt, kann Jogo Elevation die volle Punktzahl auf das eigene Ligakonto verbuchen.
Insgesamt spielten die Thai Polo Open vier Teams aus Malaysia (Royal Pahang Polo Club, Malaysia RMPA, Malaysia Bunga Raya und Jogo Elevation), zwei thailändische Teams (Thai Polo Club und B Grimm Insead) sowie der Neueinsteiger und Gewinner „Harilela – the next level“ aus Hong Kong.
Im Spiel um Platz drei konnte sich das Thai Polo Team mit einem 7:5 gegen das Team Royal Pahang durchsetzen. Die Spiele um die Plätze fünf bis sieben wurde als Round Robin gespielt, auf dem fünften Platz landete das Malaysia RMPA Team, B Grimm Insead sicherte sich von Bunga Raya den sechsten Platz.
Nach dem großen Finale, zu dem hunderte Gäste aus Bangkok und dem Ausland in den Thai Polo Club gekommen waren, stand am Sonntag ein Länderspiel zwischen England und Südostasien auf dem Programm. Beinahe noch schneller und präziser als das Finale vom Vortag wurde das Spiel auf dem zweiten Polofeld des Thai Polo Club ausgetragen. Spektakuläre Kulisse, schnelles Polo und ein verdientes 7:5 für das Team „Young England“.



Thai Polo Open
For years now the tournament has been one of the most important polo events in Southeast Asia and is an opportunity to win vital points for the Southeast Asian League.

Glamorous kick-off of the polo season in Thailand: Six teams took part in the Mercedes Benz B. Grimm Thai Polo Open (from 6 – 16 January in Pattaya) that marked the opening of the polo season. For years now the tournament has been one of the most important polo events in Southeast Asia and is an opportunity to win vital points for the Southeast Asian League. Team Captain Aron Harilela and his team from Hong Kong, “Harilela – the next level”, forced the defending champion Satinder Garcha from Singapore and his team “Jogo Elevation” into second place with a decisive 8 – 1 victory. Both the 14-goal teams had made it undefeated through the preliminary matches. Although “Jogo Elevation” played quite well, they just did not make use of their opportunities to score. Garcha: “We were aware that Aron’s was the stronger team but we did not expect to lose by such a margin and we have never lost by so many goals before.” However, since Aron Harilela will not be playing in the Southeast Asian League, all the points go to Jogo Elevation for the league.
In total, four teams from Malaysia (Royal Pahang Polo Club, Malaysia RMPA, Malaysia Bunga Raya, and Jogo Elevation), two from Thailand (Thai Polo Club und B Grimm Insead), and the newcomer and winner “Harilela – the next level” from Hong Kong took part in the Thai Polo Open. Playing for third place, the Thai Polo Team managed to prevail against Team Royal Pahang to win 7 – 5. Matches for fifth to seventh place were played on a round robin basis. The Malaysia RMPA Team came fifth and B Grimm Insead beat Bunga Raya to secure sixth place. After the finals with spectators from Bangkok and abroad, an international match (England vs. Southeast Asia) was scheduled for Sunday. Almost faster and certainly closer than the final, the match was played on the second polo field of the Thai Polo Club. The outcome: a spectacular backdrop, fast-paced polo and a well-deserved 7-5 win for Team “Young England”.



Thai
© Nicole Grunwell




Semi Final der Thai Polo Open 2010.

Thai_2
© Nicole Grunwell



Aron Harilela, Patron des Teams „Harilela – the next level“ und Sieger des Turniers.

Thai_4
© Nicole Grunwell



Thai_3
© Nicole Grunwell



Siegerehrung: Team „Harilela – the next level“ steigt beim Thai Polo Debüt des Teams gleich aufs Siegertreppchen.

thai_sst_1
© Stefanie Stüting



Yeo Kuo Lee (hier mit seinem Sohn) war bis vor zehn Jahren Präsident des Polo Club Singapur und spielt selbst seit 40 Jahren Polo.

thai_sst_2
© Stefanie Stüting



Im zweiten Club Haus des Thai Polo Club ist die Polo Schule des Californiers Rege Ludwig untergebracht. Die gesamte Clubanlage umfasst 250 Hektar.

thai_sst_3
© Stefanie Stüting



Haus von Clubpräsident Harald Link auf der Poloanlage. Das traditionelle Thai-Haus ist über 100 Jahre alt.

thia_sst_4
© Stefanie Stüting



Nunthinee Tanner, Mitbegründerin und Inhaberin des Thai Polo Club.

thai_sst_5
© Stefanie Stüting



Harald Link feiert am 12. Januar seinen 55. Geburtstag im Thai Polo Club. Freunde und Mitarbeiter gratulieren. Insgesamt 85 Angestellte leben zum Teil mit ihren Familien auf dem Gelände des Polo Clubs und haben hier auch eine eigene Kantine.

thai_sst_6
© Stefanie Stüting



Das Team Jogo Elevation (Sieger 2009) musste sich gegen Harilela mit einem 8:1 geschlagen geben, kassiert aber trotzdem die volle Punktzahl für die Südostasien League. Von links: Quizer Ambak (Malaysia, +1), Satinder Garcha (Captain Polo Club Singapur, +2), Gerardo Manzini (Argentinien, +7).

thai_sst_7
© Stefanie Stüting



Zum Finale waren rund 1.000 Gäste aus der Bangkoker Society und internationalen Pologesellschaft geladen.

thai_sst_8
© Stefanie Stüting



Modische Impressionen beim „Eintreten“ zwischen den Chuckern.

thai_sst_9
© Stefanie Stüting

thai_sst_10
© Stefanie Stüting



Michael Schultz-Tholen (Generalsekretär der FIP) mit seiner Ehefrau.

thai_sst_11
© Stefanie Stüting



Club Präsident Harald Link mit Gästen.

thai_sst_12
© Stefanie Stüting

thai_sst_13
© Stefanie Stüting



Ein thailändisches Modemagazin kürte sogar die „best dressed lady“ der Veranstaltung.

thai_sst_14
© Stefanie Stüting



Der Nachwuchs des Thai Polo Clubs eroberte die Herzen des Publikums im Sturm.

thai_sst_15
© Stefanie Stüting



Auch der Sohn des englischen 5-Goalers Andrew Hine (ehem. Captain der englischen Nationalmannschaft) spielt bei den Youngstern des Thai Polo Club.

thai_sst_16
© Stefanie Stüting



Huttechnisch gab es am Finaltag richtig was zu sehen…

thai_sst_17
© Stefanie Stüting



„Roddy“, General Manager des Thai Polo Club und selbst Profi-Player mit His Royal Highness Crown Prince Abdullah of Pahang Malaysia, der zwei Teams mit zu den Thai Open gebracht hatte.

thai_sst_18
© Stefanie Stüting



Team Harilela mit Umpires…

thai_sst_19
© Stefanie Stüting



Noch mehr Damenhüte…

thai_sst_20
© Stefanie Stüting



Roddy mit der Verantwortlichen des Bangkoker Symphonieorchesters, die wieder einige Musiker des Orchesters zu den Thai Polo Open gebracht hatte.

thai_sst_21
© Stefanie Stüting



Von rechts: Crown Prince Adullah, Aron Harilela (0), Ignacio Gonzales (+6).

thai_sst_22
© Stefanie Stüting



Siegerehrung.

thai_sst_23
© Stefanie Stüting



Musikalische Abendunterhaltung nach dem Finale.

thai_sst_24
© Stefanie Stüting



Stefanie Stüting (Polo+10) und Luis Garrahan (Polo International).

thai_sst_25
© Stefanie Stüting



Michael Schultz-Tholen und Caroline Link mit einem befreundeten Gast aus Nürnberg.

thai_sst_26
© Stefanie Stüting



Familie Link.

thai_sst_27
© Stefanie Stüting



Siegerehrung des Länderspiels Malaysia gegen Young England.

thai_sst_28
© Stefanie Stüting



Stefanie Stüting (Polo+10) und HRH Prince Abdullah Shah, Malaysia.

thai_sst_29
© Stefanie Stüting



Thai Polo Gast aus Mexiko.