Nur noch drei Tage: Am Freitag, 1. August, starten die 17. German Polo Masters Sylt. Bis zum 10. August kämpfen sechs Teams auf Deutschlands beliebtester Nordseeinsel um den begehrten Sal. Oppenheim Gold Cup. Die Sylter Inselchukker werden bereits mit Vorfreude erwartet, denn längst gehört das Event auf dem Keitumer Poloplatz zu Europas größten und beliebtesten Poloturnieren. Auch das POLO+10 Team ist bereits in gespannter Erwartung und mit dem neuen Tesla Team Car – einem Tesla Model S – auf dem Weg nach Sylt.

Das Tesla Model S ist die weltweit erste Premium-Limousine, die von Grund auf als Elektroauto entwickelt wurde, und vereint die Reaktionseigenschaften und Beweglichkeit eines Sportwagens mit der Reisequalität einer Limousine.

Das POLO+10 Team auf dem Weg nach Sylt

© POLO+10

Mit dem Model S stellt Tesla ein Auto vor, das mit seinem Antrieb einen neuen Standard für Spitzenleistungen setzt. Das Herzstück des Fahrzeugs ist der bewährte Tesla-Powertrain, der ein einzigartiges Fahrerlebnis bietet. Mit seiner starren Karosseriestruktur, einer Gewichtsverteilung von fast 50/50 und einem bemerkenswert niedrigen Schwerpunkt ermöglicht das Model S Reaktionseigenschaften und Beweglichkeit, die man von den besten Sportwagen der Welt kennt und bietet gleichzeitig die Reisequalität einer Limousine.

„Unser Ziel war es immer, das innovativste Auto des 21. Jahrhunderts zu bauen und damit neue Standards in puncto Effizienz und Leistung zu setzen. In Nordamerika ist uns dies bereits gelungen. Jetzt ist es an der Zeit, das einzigartige Fahrerlebnis des Model S nach Europa zu bringen“, so Elon Musk, Mitbegründer und CEO von Tesla Motors. „Der Roadster hat Tesla weltweite Anerkennung gebracht und wir sind uns sicher, dass das Model S sich als perfekte Premium-Limousine beweisen wird.“

Das Model S hat die gleiche unmittelbare Reaktionsfähigkeit, das sofortige Drehmoment und die stufenlose Beschleunigung, die den Tesla Roadster berühmt gemacht haben. Es beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h ohne Verzögerungen und ohne einen Tropfen Benzin zu verbrauchen. Das Model S setzt neue Maßstäbe in Sachen Reichweite elektrischer Fahrzeuge: Zwei Batterievarianten mit 60 kWh und 85 kWh ermöglichen eine Reichweite von bis zu 500 km mit der 85 kWh-Variante und bietet damit die größte Reichweite aller auf dem Markt erhältlichen Elektrofahrzeuge. Beide Batterien verwenden speziell für die Automobilindustrie geschaffene Lithium-Ionen-Zellen, deren Anordnung für eine optimale Energiedichte, optimales Wärmemanagement und höchste Sicherheit sorgt. Der ebenso elegant wie funktional gestaltete Innenraum verfügt über einen 43cm-in-dash-Touchscreen mit Internetfunktionen wie Streaming-Radio, Web-Browsing und Navigation.


Bildergalerie:




Weitere Informationen über Tesla Motors unter www.teslamotors.com