Das erste Wochenende der Veuve Cliquot Deutschen Polo Meisterschaften im Low Goal 2012 ist gespielt. Die Spielergebnisse der ersten drei Tage auf einen Blick.

Mit sechs Punkten und einer Tordifferenz von 16,6 liegen Thomas Scheuse (-1), Philipp Sommer (+1), Florian Jütte (0) und Ramon Ricomini (+2) vom Team Veuve Clicquot derzeit auf dem ersten Platz, gefolgt von Team Steigenberger mit Max van Eupen (-2), Wolfgang Kailing (+1), Maurice Hauss (+2) und Mark Pantenburg (+1) auf Platz zwei.

Thomas Scheuse vom Rhein Polo Club Düsseldorf: „Wie im letzten Jahr präsentierte sich der Club mehr als gut gerüstet für das größte Poloturnier (10 Teams, 42 Spieler und Spielerinnen, 170 Pferde) der Saison – nur diesem Umstand ist es zu verdanken, dass am Freitag und Samstag bei Dauerregen und schweren Regenfällen in der Nacht überhaupt gespielt werden konnte. Der Club hatte in der Vorwoche 800 Tonnen Sand in die Plätze eingearbeitet, so wurde nach Vorreiten und intensiver Beratschlagung an beiden Tagen durch die Team-Captains entschieden, das Turnierprogramm wie geplant „durchzuziehen“. Allerdings wurde an beiden Tagen auf dem etwas kleineren Platz gespielt, der aus dem Zuschauerbereich nur schwer einsehbar ist. Hierbei wurde bewusst eine schwere Schädigung des Platzes in Kauf genommen. Nun hat der Club die Aufgabe, den Platz für die Spiele des kommenden Freitags wieder benutzbar zu machen. Am Sonntag wurden dann bei gutem Wetter trotz erneut schwerem Regen in der Nacht fünf Spiele auf dem Zuschauerplatz durchgeführt – durch die Pflegemaßnahmen bei wirklich guten Verhältnissen.

Subjektiv wurde das hohe Niveau des letzten Jahres durch die Teams in diesem Jahr noch einmal gesteigert. Dies macht sich auch daran bemerkbar, dass sich die beiden HPA-Schiedsrichter Gaston Devrient und Martin Fewster sowie Dr. Günther Kiesel nur ganz, ganz selten schwerere Fouls zu ahnden hatten.

Aus den ersten drei Tagen sind die Teams Veuve Cliquot und Steigenberger (Titelverteidiger) ungeschlagen hervorgegangen, aber auch die Teams SFAM, Medienkraftwerk und Land Rover haben gute Chancen auf die Spitzengruppe an diesem Samstag.“

Absolutes Highlight war die Players Party am Samstagabend im Steigenberger-Park Hotel an der Düsseldorfer Kö (und bis in den frühen Morgen die After-Party-Party im Checker´s Club). Thomas Scheuse: „Die 200 Gäste erlebten eine exklusive Modenschau von Phillip Plein und den Auftritt von Boris Becker, der für die Laureus Sports for Good Foundation einen symbolischen Scheck in Empfang nahm. Der Polosport setzt sich zusammen mit den Laureus-Sport-Legenden (hierzu gehören auch die Klitschko-Brüder) für Sportprojekte zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher ein. Ein solches Medienecho und Blitzlichtgewitter hat eine Players Party schon lange nicht mehr gesehen. Welch schönes Ergebnis für die geförderten, welches Aushängeschild für den Polosport.“

Die nächsten Chukker der Veuve Cliquot Deutschen Polo Meisterschaften Low Goal werden am 22. Juni 2012 ab 12.30 Uhr im Rhein Polo Club Düsseldorf ausgespielt.

Die Ergebnisse vom 1. Spielwochenende
Freitag, 15. Juni 2012

Medienkraftwerk

:

RPCD I

8

:

4

SFAM

:

Land Rover

8

:

2

Strategie

:

RPCD III

4

:

8

Quality Line

:

Steigenberger

2,5

:

11

Veuve Clicquot

:

Fochtmann

9

:

4


Samstag, 16. Juni 2012

Medienkraftwerk

:

RPCD III

7,5

:

4

Quality Line

:

Fochtmann

4,5

:

11

Veuve Clicquot

:

RPCD I

9

:

4,5

Strategie

:

Land Rover

3,5

:

9

SFAM

:

Steigenberger

6

:

7


Sonntag, 17. Juni 2012

Quality Line

:

RPCD I

4

:

4

SFAM

:

Fochtmann

12

:

5

Strategie

:

Steigenberger

4,5

:

7

Veuve Clicquot

:

RPCD III

9

:

2

Medienkraftwerk

:

Land Rover

3,5

:

6



Der weitere Spielplan:
Freitag, 22. Juni 2012
12.30 Uhr

Medienkraftwerk

:

Steigenberger
14.00 Uhr

Quality Line

:

RheinPolo III
15.30 Uhr

Veuve Cliquout

:

Land Rover
17.00 Uhr

SFAM Group

:

RheinPolo I
18.30 Uhr

Strategie

:

Fochtmann


Samstag, 23. Juni 2012
11.00 Uhr

Platz 9

:

Platz 10
12.30 Uhr

Platz 7

:

Platz 8
14.00 Uhr

Platz 5

:

Platz 6
15.30 Uhr

Platz 2

:

Platz 3
17.00 Uhr

Platz 1

:

Platz 4


Sonntag, 24. Juni 2012
10.00 Uhr Aus Spiel 21-23

Schlechtester Verlierer

:

Zweitbester
11.30 Uhr Aus Spiel 21-23

Bester Verlierer

:

Schlechtester
13.00 Uhr Aus Spiel 21-23

Bester Sieger

:

Zweitbester
14.30 Uhr Aus Spiel 24-25

Verlierer Spiel 24

:

Verlierer Spiel 25
16.00 Uhr Aus Spiel 24-25

Sieger Spiel 24

:

Sieger Spiel 25




Die vorläufigen Platzierungen:
1. Veuve Clicquot (+2) / 6 Punkte – 16,5 Tordifferenz
Thomas Scheuse (-1)
Philipp Sommer (+1)
Florian Jütte (0)
Ramon Ricomini (+2)

2. Steigenberger (+2) / 6 Punkte – 12 Tordifferenz
Max van Eupen (-2)
Wolfgang Kailing (+1)
Maurice Hauss (+2)
Mark Pantenburg (+1)

3. SFAM Group (+2) / 4 Punkte – 12 Tordifferenz
A. Weiland (-2)
P. Stollberg (+1)
D. Vockroth (+1)
Patrick Maleitzke (+2)

4. Medienkraftwerk (+1) / 4 Punkte – 5 Tordifferenz
Daniel Tümpel (0)
Rico Richert (-1)
Dominik Velasquez (+2)
Steve Rose (0)

5. Land Rover (+2) / 4 Punkte – 2 Tordifferenz
Reinhold Hofmann (0)
Heino Ferch (0)
MJ Ferch (0)
Carlos Velaszques (+2)

6. Rheinpolo III (+2) / 2 Punkte – 0,5 Tordifferenz
Barbara Huber-Royer (0)
Dr. Eva Steinhausen / Dr. Thomas Grau (-1)
Alexander Schwarz (+3)
Bernhard Schurzmann (0)

7. Fochtmann (+2) / 2 Punkte – -5,5 Tordifferenz
Johann Reinhardt (-1)
Jürgen Karger (0)
Joachim Feller (+1)
Micky Keuper / N.N. (+2)

8. Quality Line (0) / 1 Punkt – -15 Tordifferenz
Rainer Reinmann (-2)
Dr. Erhard Liebrecht (-1)
Stefan Zou Diepold (+1)
Beto Ricomini (+2)

9. Rheinpolo I (+1) / 1 Punkt – -8,5 Tordifferenz
Thomas Ehnig (-1)
Rob Heurmann (0)
Mathieu van Delden (+1)
Thomas Gissler (+1)

10. Strategie (+1) / 0 Punkte – -12 Tordifferenz
Ulrike Gabrin (0)
Laura Fass (0)
Wolfgang Gabrin (0)
Michael Fass (+1)


Bildergalerie:




Bildergalerie (Players Party):



Bildergalerie:



www.rheinpolo.de