Zur Bildergalerie
>> hier klicken

Einen nicht eben nervenschonenden Polo Krimi bis zur letzten Sekunde sah das Publikum im Finale der Lanson Open im Hamburger Polo Club. Team Tom Tailor mit den Schwestern Tahnee und Naomi Schröder, dem hart spielenden argentinischen Pro Santos Anca und Turnierveranstalter Niffy Winter lag mit dem gegnerischen Team Lanson mit Matthias Grau, Nici Sandweg, Heinrich Dumrath und Adrian Laplacette bis in den vierten Chukka hinein gleichauf bei 5:5. Anca und Laplacette, die beiden Argentinier, bestimmten durch schnelle Angriffe und Konter bis dahin das ganze Spiel. Matthias Grau hatte den Treffer zum Gleichstand erzielt. Der vierte Chukka geriet dann zur Psycho-Partie. Nachdem Santos Anca zum 6:5 für Tom Tailor getroffen hatte, holte Laplacette sein Team mit einem bemerkenswerten Backhander wieder zurück ins Spiel – Gleichstand 6:6. Es knisterte förmlich vor Spannung in Klein Flottbek und noch einmal trafen die Argentinier jeweils zum 7:7. Nur Sekunden vor Schluss gelingt dem jungen Heinrich Dumrath dann ein sensationeller Schlag zum 7:8 für Lanson. Begeisterung pur beim Publikum, Dumrath wurde wegen seines exzellenten Spiels später auch als Most Valuable Player des Turniers ausgezeichnet.

Diskussionen gab es im Anschluss an das Finale nicht nur über die Gültigkeit des letzten Tores, das einige erst nach der Chukka Glocke gesehen hatten, der Schiedsrichter aber einwandfrei gab. Auch das Teamhandicap des Teams Tom Tailor lag eigentlich über dem der zugelassenen Spielklasse von +7 bis +8. Da beide Schröder Töchter bereits +10 Goal Turniere gespielt haben, sind sie beide auf einem Handicap von 0 einzustufen. Tahnee war jedoch mit einer -1 an den Start gegangen und hatte das Teamhandicap damit fäschlicherweise auf +8 statt +9 gebracht. Ein Fehler der Handicapkommission des Deutschen Polo Verbandes. Klaus Winter: „Es ist richtig, dass hier ein Formfehler vorliegt, trotzdem hat die Turnierleitung das Team in dieser Form akzeptiert.“

Im Spiel um den dritten Platz war Thomas Winter mit den drei Nachwuchstalenten seiner WIN-Poloschule, Caesar Crasemann, Lukas Sdrenka und Caspar Crasemann, angetreten und lieferte sensationelle Chukkas ab. Er ist es, der die meisten jungen Spieler in den Sport bringt und zu vielversprechenden Playern ausbildet. Gegen das Team König Pilsener, das mit vielen Spielerwechseln (Jo, Sven und Kiki Schneider, Viktor Beckers und Tileman Kühl, Augustin Maíquez, Paul Netzsch und Steve Rose) angetreten war, unterlag die jüngste Mannschaft des Turniers nur mit einem Tor und 6:5.

Auf den beiden letzten Plätzen fanden sich mit einem 6:4 die Teams Sylt Lounge/St. Pauli mit Christian Grimme, Matthias Sdrenka, Gastón Maíquez und Oliver Winter und Polo+10/Sansibar mit Susanne Rosenkranz, Jan Többe sowie den Argentiniern Hugo Iturraspe und Juan Manuel Medina ein.

Unterm Strich ein fantastisches Polowochenende mit viel Wetterglück, begeisterten Zuschauern und ausgelassener Players Party am Samstag, gesponsert von Lanson und Polo+10, inklusive Bescherung für Moderator und Geburtstagskind Günni Thomsen.



Die Ergebnisse:
Donnerstag, 26. August 2011

Sylt Lounge / St. Pauli

:

IDEE Kaffee

6

:

7

Polo+10 / Sansibar

:

Tom Tailor

5,5

:

9

Lanson

:

König Pilsener

7

:

8

Das letzte Spiel wurde wegen Regens abgebrochen und am Samstag, 27. August, um 17.00 Uhr nachgeholt.

Samstag, 27. August 2011
Die Spiele sind wegen der heftigen Regenfälle ausgefallen.

Sonntag, 28. August 2011

König Pilsener

:

Tom Tailor

9

:

11

Polo+10 / Sansibar

:

IDEE Kaffee

8

:

6

Lanson

:

Sylt Lounge / St. Pauli

4

:

3



Freitag, 02. September 2011

Tom Tailor

:

Lanson

5

:

6

Polo+10 / Sansibar

:

Sylt Lounge / St. Pauli

5

:

7

König Pilsener

:

IDEE Kaffee

4

:

5



Samstag, 03. September 2011

Sylt Lounge / St. Pauli

:

König Pilsener

5,5

:

8

Tom Tailor

:

IDEE Kaffee

7

:

3,5

Polo+10 / Sansibar

:

Lanson

3,5

:

9



Sonntag, 04. September 2011

Sylt Lounge / St. Pauli

:

Polo+10 / Sansibar

6

:

4

König Pilsener

:

IDEE Kaffee

6

:

5

Tom Tailor

:

Lanson

7

:

8




Die Teams:
1. Lanson (+8)
Matthias Grau (0)
Nici Sandweg (+1)
Heinrich Dumrath (+2)
Adrian Laplacette (+5)

2. Tom Tailor (+8)
Tahnee Schröder (-1)
Naomi Schröder (0)
Santos Anca (+6)
Christopher „Niffy“ Winter (+3)

3. König Pilsener (+8)
Tileman Kühl / Kiki Schneider (-1)
Tatu Romero Gomez (+4)
Cesar Ruiz Guinazu (+4)
Jo Schneider (+1)

4. IDEE Kaffee (+7)
Caesar Crasemann (0)
Lukas Sdrenka (+1)
Caspar Crasemann (+1)
Thomas Winter (+5)

5. Sylt Lounge / St. Pauli (+7)
Christian „Mobby“ Grimme (0)
Matthias Sdrenka (-1)
Gastón Maíquez (+6)
Oliver „Nolly“ Winter (+2)

6. Polo+10 / Sansibar (+7)
Susanne Rosenkranz (0)
Jan Többe (-1)
Hugo Iturraspe (+5)
Juan Manuel Medina (+3)


Bildergalerie


© Rolf Simon, Polo+10

Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10    Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Polo+10  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  Bild: Rolf Simon  




Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken