Martin Inchauspe (+5), Guillermo Terrera (+7) und John Fisher (+4) vom Team Hong Kong sind die Gewinner des Fortune Heights Snow Polo World Cup 2012 im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club. In einem spannenden Finale setzten sich die drei gestern mit 7:4 gegen das Team Südafrika durch.

Nach dem Finalstart durch den Balleinwurf von FIP Präsident Eduardo Huergo dominierte Hong Kong bereits im ersten Chukker. Besonderes Guillermo Terrera als auch Martin Inchauspe zeigten sich spielstark. Im zweiten Chukker eröffnete Tom de Briun vom Team Südafrika zwar das Scoring, doch Hong Kong dominierte erneut und baute seine Führung weiter aus. Bisher eher in der Verteidigung begann Südafrika im dritten Chukker mehr zu drohen, doch mit einem dramatischen Penalty sicherte Terrera für Hong Kong weiter die Führung. Im vierten Chukker fand Südafrika dann in seine Form und setzte Hong Kong stark unter Druck. Doch Martin Inchauspe (+5), Guillermo Terrera (+7) und John Fisher (+4) ließen sich davon nicht beeindrucken. Endstand 7:4 für Hong Kong.

Das Spiel um Platz drei zwischen den Teams England und Argentinien wurde von Gustavo Martino, Argentiniens Botschafter in China, gestartet. Es war ein sehr enges und hart umkämpftes Match – die Punktdifferenz zwischen den Teams betrug nie mehr als einen Punkt. Nach den ersten beiden Chukkern führte England mit 4:3. Im weiteren Spielverlauf wechselte die Führung zwischen England und Argentinien ständig hin und her. Doch am Ende schafften es die Player von der britischen Insel, sich mit 8:7 gegen die Südamerikaner durchzusetzen und sich den dritten Platz auf dem Treppchen zu sichern.

Most valuable player wurde Guillermo Terrera vom Team Hong Kong. Die Auszeichnung für das Best Playing Pony ging an Negro, das Guillermo Terrera im ersten Chukker des Finalspiels geritten hat.

Insgesamt kämpften zwölf Teams von fünf Kontinenten um den Sieg beim weltweit größten Snow Polo Turnier. Unterstützt wurde das Event von der Federation of International Polo (FIP), die erstmals in ihrer Geschichte ein Snow Polo Turnier hostete.

Die Ergebnisse:

Donnerstag, 2. Februar 2012

Hong Kong

:

Indien

4

:

2

Argentinien

:

USA

4

:

4

England

:

Südafrika

7

:

6


Freitag, 3. Februar 2012

Frankreich

:

Brasilien

5

:

2

Australien

:

Italien

3

:

3

Chile

:

Neuseeland

5

:

3


Samstag, 4. Februar 2012

England

:

Hong Kong

6

:

6

Südafrika

:

Argentinien

2

:

2

USA

:

Indien

9

:

4


Sonntag, 5. Februar 2012

Chile

:

Frankreich

6

:

2

Australien

:

Brasilien

8

:

7

Italien

:

Neuseeland

4

:

4


Montag, 6. Februar 2012

England

:

USA

5

:

4

Hong Kong

:

Argentinien

7

:

6

Südafrika

:

Indien

9

:

2


Dienstag, 7. Februar 2012

Brasilien

:

Neuseeland

4

:

6

Italien

:

Frankreich

6

:

8

Chile

:

Australien

4

:

3


Donnerstag, 9. Februar 2012

England

:

Neuseeland

6

:

4

Hong Kong

:

Frankreich

5

:

4

Südafrika

:

Australien

5

:

3

Argentinien

:

Chile

6

:

4


Samstag, 11. Februar 2012

England

:

Hong Kong

4

:

7

Südafrika

:

Argentinien

7

:

5


Sonntag, 12. Februar 2012

England

:

Argentinien

8

:

7

Hong Kong

:

Südafrika

7

:

4




Die Teams:
1. Hong Kong
Martin Inchauspe (+5)
Guillermo Terrera (+7)
John Fisher (+4)

2. Südafrika
Clive Peddle
Leroux Hendricks (+4)
Jean du Plessis (+6)
Tom de Bruin (+6)

3. England
Alan Kent (+4)
Max Charlton (+5)
Jamie Le Hardy (+5)
Christopher Hyde (+6)

4. Argentinien
Santiago Gaztambide (+6)
Juan Casero (+1)
Pablo Jauretche (+7)
Alejandro Diaz Alberdi (+8)

Indien
Col Tarun Sirohi (+3)
Shansheer Ali (+6)
Samir Suhag (+5)
Angad Kalaan (+4)

USA
Dr. Richard T. Caleel
Matthew Ladin (+4)
John S. Gobin (+5)
Guillermo “Memo” Gracida Jr. (+7)

Australien
Richard Rawlings (+4)
Will Gilmore (+4)
Kelvin Johnson (+5)
Glen Gilmore (+7)

Brasilien
Flavio Castilho (+5)
José Eduardo E. de Souza Aranha (+3)
Luiz Junqueira (+5)
Luiz Paulo Martins Bastos (+7)

Chile
Alejandro Fantini Braun (+4)
Andres Mayol Labbe (+4)
Ignacio Vial Mazieres (+4)
Martin Zegers Green (+6)

Frankreich
Philippe Perrier
Pierre-Henri (+5)
Patrick Paillol (+4)
Brieuc Rigaux (+5)

Italien
Vittorio Cutinelli Rendina
Goffredo Cutinelli Rendina (+3)
Bautista Sorzana (+6)
Martin Espain Gastaldi (+7)

Neuseeland
Richard Hunt
James Watson (+5)
David Miller (+5)
Craig Wilson (+6)


www.snowpoloworldcup.com
www.metropolitanpoloclub.com